Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
15.08.2017

Aufregung im Hühnerstall / Nutria genießt Futter

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Der Hilferuf einer Hühnerbesitzerin rief am Morgen des 15.08.2017 die Niddaer Polizei und zwei Jäger auf den Plan. Ein ihr unbekanntes Tier war in ihren Stall eingedrungen.

 

Gegen 11.00 Uhr rückten die Ordnungshüter, unterstützt von zwei Weidmännern, zu dem in der Nähe der Nidda gelegenen Hühnerstall aus. Ein fachkundiger Blick der Jäger reichte, um das rund 40 cm große Tier als „Nutria“ zu identifizieren. Der Nager fand offensichtlich Gefallen an dem Hühnerfutter und genoss in aller Ruhe sein Mahl, siehe Foto:

Aufregung im Hühnerstall / Nutria (Biberratte) genießt Futter
Foto: Aufregung im Hühnerstall / Nutria genießt Futter

Polizei und Jäger trieben das auch als Biberratte oder Sumpfbiber bezeichnete Tier letztlich aus dem Stall, von wo aus es sofort zur nahegelegenen Nidda aufbrach und in den Fluten verschwand.

Nach und nach legte sich die Aufregung bei der Besitzerin und ihren Hühnern.

Weitere kuriose Beiträge aus dem Polizeialltag

Ein Beitrag dazu auf Facebook:  Facebook

Guido Rehr, Pressesprecher