Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
05.12.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter für Kommissariat 10 in Wetzlar gesucht

Bewerbungsfrist: 22. Dezember 2017

Logo des Polizeipräsidiums Mittelhessen      

Zum nächst möglichen Zeitpunkt, voraussichtlich zum 1. Januar 2018, ist bei der  Polizeidirektion Lahn-Dill, Regionale Kriminalinspektion, Dienstort Wetzlar, die Funktion einer bzw. eines

 
Beschäftigten im Kommissariat 10

(Gewalt-, Brand-, Waffen- und Sexualdelikte, Staatsschutzdelikte regional)


im Umfang einer vollen Stelle (40 Wochenarbeitsstunden) neu zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Bei vollumfänglicher Aufgabenwahrnehmung ist die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 6 TV-H möglich.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • die Erledigung von Schreibarbeiten (Vernehmungsniederschriften, Abschriften von Tonbandprotokollen)
  • die Bearbeitung der Postein- und –ausgänge, auch elektronisch
  • die Vorgangsablage im Kommissariat 10
  • die Bearbeitung von Auskunftsersuchen
  • die Wahrung von Terminen, die Überwachung der Meldepflichten
  • das eigenständige Zusammenstellen kleinerer Ermittlungsvorgänge
  • die Erfassung von Daten in polizeilichen Informationssystemen
  • die Erstellung von Statistiken und Auswertungen.

Im Sinne einer ganzheitlichen Aufgabenbewältigung sollten Bewerberinnen und Bewerber

  • über eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie über sehr gute Schreibfertigkeiten verfügen,
  • gute Datenverarbeitungskenntnisse, insbesondere MS-Office, besitzen und
  • über Erfahrungen im Geschäftszimmer-/ Bürodienst verfügen.

Ich bitte um Ausführungen zu den bisherigen Tätigkeiten sowie um Einschätzung, inwieweit die Bewerberinnen und Bewerber die Ansicht vertreten, das o. g. Anforderungsprofil zu erfüllen.

Gesucht wird eine belastbare, flexible, kooperative Persönlichkeit. Vertrauenswürdigkeit, Loyalität, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, verbindliches Auftreten und Höflichkeit sind ebenso unerlässlich wie die Fähigkeit zu eigenständigem Arbeiten und angemessenem Durchsetzungsvermögen.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind. Insofern wird empfohlen, ehrenamtliches Engagement bei der Bewerbung anzugeben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, die vollständige Besetzung der Stelle muss jedoch gewährleistet sein.

Vor der Besetzung der Stelle ist vorgesehen, mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern kurze Hospitationen durchzuführen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 22. Dezember 2017 an das

Polizeipräsidium Mittelhessen,
Abteilung Verwaltung - V 3,
Ferniestraße 8,
35394 Gießen.

Elektronische Bewerbungen können unter hemh-abt-v-v3@polizei.hessen.de erfolgen. Bitte teilen Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung auch Ihr Einverständnis zur Überprüfung Ihrer Person in polizeilichen Sicherheitssystemen mit.

Bei Rückfragen zum Verfahren steht Ihnen Frau Schwarz, Personalstelle, unter der Rufnummer 0641/7006-1330 gerne zur Verfügung.