Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
04.05.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Girls' Day 2017 im Polizeipräsidium Mittelhessen

Logo Girls Day - Mädchen-ZukunftstagKostenlose Werbung in eigener Sache machte das Polizeipräsidium Mittelhessen

am Donnerstag, 27. April beim Girls-Day 2017.

Mit Unterstützung zahlreicher Kolleginnen und Kollegen aus den Direktionen boten die Einstellungsberater in Gießen, Friedberg und Marburg ein abwechslungsreiches Programm an und dürften zahlreiche Schülerinnen in ihrem Wunsch bestärkt haben, später den Polizeiberuf zu ergreifen.


PD Marburg-Biedenkopf:

In Marburg nahmen insgesamt 35 Mädchen an dem Event teil. Polizeihauptkommissarin (PHK'in) Christina Frank berichtete den neugierigen Kids über ihre Erfahrungen als Frau im Polizeiberuf. Nach ausführlichen Infos zum Eignungsauswahlverfahren rundete eine Führung durch das Gebäude den ersten Part ab. Von den Fähigkeiten eines Rauschgiftspürhundes machten sich dann auch Vertreter der örtlichen Medien ein Bild. Die Vorführung von Polizeioberkommissar (POK) Michael Klein, Pst. Marburg, mit seinem Vierbeiner "Rusty" hinterließ bei den Mädchen sichtlich Eindruck.

Girls Day 2017 Marburg: Vorführung von POK Michael Klein mit seinem Diensthund Rusty
Foto: Vorführung von POK Michael Klein mit seinem Diensthund Rusty

Der Regionale Verkehrsdienst rundete das Programm im Außenbereich mit der Vorstellung der „Blitztechnik“ ab.

Girls Day 2017 Marburg: Probeblitzen mit der Laserpistole
Foto: "Probeblitzen" mit der Laserpistole

Mit praktischer Arbeit ging es am frühen Nachmittag weiter. Die Mädchen legten selbst Hand an und sicherten unter fachkundiger Anleitung der Kriminaltechnischen Angestellten (KTA'in) Heike Freiling begeistert Spuren.

Girls Day 2017 Marburg: Spurensuche mit der Kriminaltechnischen Angestellten Heike Freiling
Foto: Spurensuche mit der Kriminaltechnischen Angestellten Heike Freiling

Mit einem Vortrag von Kriminaloberkommissar (KOK) Frank Dönges über die Arbeit der   Arbeitsgruppe gegen Gewalt an Schulen (AGGAS) endete der ereignisreiche Tag in Marburg.

Girls Day 2017 Marburg: Gruppenfoto vor der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Foto: Die Girls'-Day-Teilnehmer vor der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Fotos und Text: Jürgen Schlick, Einstellungsberater | 28.04.2017 | Ac.


PD Wetterau:

Auch 20 Mädchen aus allen Regionen des Wetteraukreises waren interessiert daran, den Polizeialltag in Friedberg näher kennen zu lernen. Polizeioberkommissarin (POK'in) Sabine Richter und Kriminaloberkommissarin (KOK'in) Corina Weisbrod begrüßten die Mädchen.

Nach einigen Informationen zum Polizeiberuf und zu den Ausrüstungsgegenständen durch Polizeikommissaranwärter (PK-A) Robert Lippold folgte eine Führung durch verschiedene Bereiche der Polizeistation und den „Gewahrsams-Bereich“.

Girls Day 2017 in Friedberg: POK Michael Laupert stellt die ballistische Schutzausstattung vor
Foto: POK Michael Laupert stellt die ballistische Schutzausstattung vor

Beim Erkennungsdienst mussten die Mädels mit praktischer Spurensicherung - nach einer kurzen Einweisung von Polizeioberkommissar (POK) Oliver Peekhaus und Kriminalhauptkommissar (KHK) Marco Müller - selbst ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die Präsentation vom Streifenfahrzeug hatte PK-A Lippold übernommen.

Besondere Aufmerksamkeit wurde den drei Diensthunden „Tarek“ mit Polizeihundeführer POK Michael Laupert, „Chris“ mit Diensthundeführer Polizeikommissar (PK) Steve Müller sowie „Rani“ und POK Stephan Krien geschenkt. Die Hunde faszinierten die polizeibegeisterten Mädchen und waren für alle Beteiligten das Highlight des Tages.

Girls Day 2017 in Friedberg: Diensthundevorführung der Polizeioberkommissare Michael Laupert (li.) und Stephan Krien mit Diensthund Tarek und einer mutigen Girls-Day-Teilnehmerin
Foto: Diensthundevorführung der Polizeioberkommissare Michael Laupert (li.) und Stephan Krien (re.)
mit Diensthund "Tarek" und einer mutigen Girls'-Day-Teilnehmerin

Nach einem Gruppenbild und der Aushändigung einer Teilnahmebescheinigung wurde der potentielle weibliche Nachwuchs bei bester Laune von den Eltern wieder empfangen.

Girls Day 2017 in Friedberg: Gruppenbild vor der Polizeidirektion in Friedberg
Foto: Gruppenbild vor der Polizeidirektion in Friedberg

Text: Sabine Richter, Einstellungsberaterin | Fotos: Sabine Richter und Corina Weisbrod | 02.05.2017 | Ac.


PD Gießen/PP Mittelhessen:

Im Polizeipräsidium in Gießen begrüßte Einstellungsberater Stefan Rudolf 85 Jugendliche mit dem Satz: “Schön, dass ihr euch für diesen ersten Einblick in die Berufswelt uns als Polizei ausgesucht habt, wir haben heute ein spannendes Programm für euch vorbereitet!“. Unterstützt wurde er von Kriminaloberkommissarin Elke Liebermann-Weber und Kriminalhauptkommissarin Simone Marpe, die zusammen mit vielen Bildern einen Rückblick in die Anfänge von Frauen im Polizeiberuf aufzeigten, siehe Foto:

Girls Day 2017 Gießen: Kriminaloberkommissarin Elke Liebermann-Weber und Kriminalhauptkommissarin Simone Marpe beim Rückblick - Frauen und der Polizeiberuf

Die aktuellen Gefahren im Internet zeigte Kriminalhauptkommissar Sascha Baldauf vom Internetkommissariat - ZK 50 auf. Vor der Mittagspause gab es noch eine informative Führung durch das Polizeipräsidium - vom Erkennungsdienst über die Gewahrsamszellen bis zur Leit- und Befehlsstelle. Einmal selbst in einer Zelle zu sitzen, sorgte bei einigen Teilnehmerinnen für mulmige Gefühle, andere wiederum nutzten die Gelegenheit für ein nicht alltägliches „Selfie“. Begleitet wurde der Tag auch vom Social Media Team, welches live über den #GirlsDay berichtete.

Der Post dazu auf Facebook

Girls Day 2017 Gießen: Viel Technik in der Befehlsstelle
Foto: Foto: Einblick in das Herz der Leit- und Befehlsstelle

Der mittelhessische Polizeipräsident Bernd Paul schaute nach der Mittagspause bei den Jugendlichen vorbei und freute sich über das großes Interesse am Polizeiberuf. Paul erklärte, dass die Polizei ein sehr breit gefächertes und facettenreiches Aufgabengebiet habe. „Man weiß nie, was einem der Tag so bringt. Das ist manchmal wie eine Wundertüte, in die man hinein greift und nicht weiß, was drinnen ist. Das macht diesen Beruf wunderbar und anspruchsvoll zugleich“, so der Präsident. Und daher sei er auch nach über 40 Jahren Dienstzeit sehr gerne Polizist.

Girls Day 2017 Gießen: Polizeipräsident Bernd Paul begrüßte die Jugendlichen im Saal Florenz - Social Media war live dabei
Foto: Polizeipräsident Bernd Paul begrüßte die Jugendlichen im Saal Florenz - Social Media war live dabei

Anschließend begleitete er die Gruppe zum Hubschrauberlandeplatz, wo die Diensthundeführer der Polizeidirektion Gießen, Polizeioberkommissar Mario Rühl und Polizeioberkommissar Hanno Kern mit ihren Hunden Max und Fynn eindrucksvoll zeigten, wie Schutzhunde oder Sprengstoffspürhunde arbeiten.

Bei Sonnenschein durften die Jugendlichen dann den Fuhrpark mit Sonderfahrzeugen vom Regionalen Verkehrsdienst Gießen anschauen und ihre vielen Fragen loswerden. Die Verkehrsprofis erklärten unter anderem die Messtechniken bei der Geschwindigkeitsüberwachung.

Girls Day 2017 Gießen: Besichtigungsmagnet - das Polizeimotorrad
Foto: Besichtigung des Fuhrparks - hier das Polizeimotorrad

Nach Ausgabe der Teilnahmebescheinigungen gab es noch Infos über die Möglichkeiten von Praktika bei der Polizei Hessen und die Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst.

Girls Day 2017 Gießen: Gruppenbild aller Teilnehmer vor dem Polizeipräsidium in Gießen
Foto: Gruppenbild aller Girls' Day-Teilnehmer vor dem Polizeipräsidium in Gießen

Text: Einstellungsberatung Gießen | Fotos: SM-Team | 04.05.2017 | Ac.


Weitere Bilder:

Bis zum nächsten Girls' Day am 26.04.2018

Logo Girls-Day