Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
03.08.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Raub auf Goldschmiede in Herborn am 27.07.17

Polizei fahndet mit Phantombildern nach den Tätern

Am Donnerstag, 27.07.2017, gegen 12.30 Uhr, überfiel ein Duo die Goldschmiede in der Ottostraße. Die zwei Männer überwältigten eine Angestellte, rafften Schmuck in einen Rucksack und suchten das Weite.

 

Das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) hat in Zusammenarbeit mit einer Zeugin Phantombilder der beiden Räuber erstellt:

 

Polizei fahndet mit Phantombildern nach den beiden Räubern! Wer kann Angaben zur Identität der Männer machen?

Wer kann Angaben zur Identität der Männer machen?


Zwei Tage vor dem Überfall (25.07.2017) wurden die beiden Männer in der Nähe des Geschäftes beobachtet. Offensichtlich baldowerten sie die Goldschmiede für den späteren Überfall aus.

Beide Täter stammen auf dem osteuropäischen Raum.

Einer der Männer (Phantombild links) war:

  • ca. 170 cm groß,
  • korpulent
  • und hatte eine  kurze dunkle Stoppelfrisur
  • Er war mit einem grünen Pullover und eine orange-braunen Hose bekleidet.
  • Dieser Täter sprach nur Englisch.

Sein Komplize (Phantombild rechts) war:

  • deutlich kleiner, etwa 160 – 165 cm,
  • hatte kurze schwarze Haare
  • und ein kantiges Gesicht mit einem spitzen Kinn.
  • Er war zur Tatzeit komplett dunkel gekleidet und
  • trug den Rucksack.

 

Die Ermittler suchen Zeugen und fragen:

Wer kann Angaben zur Identität der Räuber machen?

Wo sind die Männer am Tag des Überfalls (Donnerstag, 27.07.2017) oder am Dienstag davor (25.07.2017) jeweils zur Mittagszeit in Herborn aufgefallen?

 

Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei
unter Tel.: (02771) 9070.