Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
01.10.2019

Jugendverkehrsschule Stadtallendorf

Gebäude der Jugendverkehrsschule Stadtallendorf

 

 

Anschrift:

Am Lohpfad
3535260 Stadtallendorf

Tel. : 06428 / 4494567
Fax:  0611 / 327 66 - 3824

Mobil: 01578-8532881

 


Die Verkehrserzieher 

Herr Alexander   

Herr
Hubert Alexander

 

 

 

 

Herr Schlosser

 

Herr
Matthias Schlosser

 

 

 

 

Die Jugendverkehrsschule (JVS) wurde im Juli 1982 nach einjähriger Bauzeit eingeweiht. Seit 2008 ist Verkehrserziher Hubert Alexander in der Jugendverkehrsschule tätig, ihn unterstützt seit 2017 zudem Matthias Schlosser in der Verkehrserziehung.

 

Gelände der Jugendverkehrsschule Stadtallendorf

Bild: Gelände der Jugendverkehrsschule Stadtallendorf

 

Von der Verkehrsschule werden insgesamt 28 Grundschulen an 32 Standorten betreut. Dies bedeutet pro Schuljahr ca. 45 - 48 Schulklassen - ca. 900 Kinder – Tendenz in den nächsten Jahren langsam fallend.

 

RadfahrerinBetreuung der Grundschule bedeutet in der Hauptsache Radfahrausbildung der 4. Schuljahre. Bei verbleibendem Freiraum werden dann noch Vorklassen und 1. Schuljahre aufgesucht (Primär das Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr -Schulwegsicherheit-). Hinzu kommen drei Sonderschulen die in die Radfahrausbildung integriert werden.

In den Wintermonaten (vornehmlich Januar, Februar und März) werden Kindergärten aufgesucht. Die JVS Stadtallendorf betreut 42 Kindergärten. Ziel der Beschulung sind die ABC–Schützen des kommenden Schuljahres. Dort wird ein intensives Fußgängerprogramm sowohl in Theorie als auch in Praxis geübt.

Zudem besuchen fast alle Kindergärten zum Kindergartenjahresende die Verkehrsschule mit ihren Schulanfängern. Das bedeutet, dass im Durchschnitt ca. 1200 Kinder Kontakt zu den Beamten der Verkehrsschule bekommen.

 

Vorstellung Jugendverkehrsschule Stadtallendorf

 

Radfahrer im realen StraßenverkehrIn den letzten Jahren ist auch noch die Betreuung von geistig u. körperlich behinderten Kindern in zwei Einrichtungen hinzugekommen. Dort richtet sich die Verkehrserziehung nach den Fähigkeiten der Personen. Es kann sowohl eine abgespeckte Form der Radfahrausbildung, als auch – je nach Mobilität – das Verhalten als Fußgänger bzw. Rollifahrer im Straßenverkehr sein.

Ebenso hinzugekommen in den letzten Jahren ist die Begleitung bei Ferienspielen – momentan bei der Stadt Amöneburg sowie einem Ganztageskindergarten mit Ferienbetreuung in Kirchhain.

 

2 rote Pfeile Zur Übersicht der Verkehrsschulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf