Fahrradcodierung in Marburg am 22.10.2021 - AUSGEBUCHT!

Datum:
Behörde: Polizeipräsidium Mittelhessen
Ort: Marburg, Raiffeisenstr. 1
Kategorie(n): Schutz und Sicherheit

Aufgebrachte Codierung auf einen Fahrradrahmen

Polizei Marburg bietet Codieraktion für 2021 an.

UPDATE: Leider ist der Termin am 22. Oktober 2021 schon komplett ausgebucht. Ein neuer Termin steht nocht nicht fest!

 

Aufgrund der sehr großen Nachfrage bieten die „Codierer“ der Polizeistation Marburg kurzfristig doch noch einen weiteren Termin zur Fahrradcodierung an

Erhöhen Sie die Sicherheit ihres Fahrrades durch eine Codierung! Die Codierung lässt Rückschlüsse auf den Eigentümer zu und macht das Rad daher für den Dieb uninteressant.

Die letzte Fahrrad-Codieraktion findet am

Freitag 22. Oktober, zwischen 9 und 15 Uhr
 

 auf dem Gelände der  2 rote Pfeile Polizeistation Marburg statt. 

Für alle Fahrradcodierungsaktionen ist eine Anmeldung unter der Rufnummer 06421/406-0  (werktags 08.00 – 15.00 Uhr) dringend notwendig.

Hygiene- und Kontaktregeln zur Fahrradcodierung 

Die Polizei weist darauf hin, dass im Zusammenhang mit den Codierungen aufgrund der aktuell geltenden Hygiene- und Kontaktbestimmungen folgende Regelungen einzuhalten sind:

  • Es werden ausschließlich Fahrräder codiert, deren Besitzer zuvor einen Termin vereinbart haben. 
  • Pünktliches Erscheinen ist erforderlich, um den Kontakt zu Dritten weitestgehend zu vermeiden.
  • Mund-Nase-Bedeckung ist zu tragen.
  • Die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Mindestabstände sind einzuhalten.
  • Zur Rückverfolgung von Infektionsketten werden die Personalien der Teilnehmer in Listen erfasst

Polizeioberkommissar Matthias Rhiel bei der Fahrradcodierung
Foto: Polizeioberkommissar Matthias Rhiel bei  einer Fahrradcodierung

Für die Codierung selbst sind die Vorlage eines gültigen Personalausweises oder eines anderen gültigen Ausweisdokumentes, sowie ein Eigentumsnachweis für das Fahrrad notwendig. Außerdem sollten - soweit möglich - die am oberen Sattelrohr befestigten Flaschenbehälter, Luftpumpen, Schlösser oder ähnliche Gegenstände abmontiert sein. Speziell für Elektrofahrräder wird darum gebeten, den Schlüssel zum Herausnehmen des Akkus mitzunehmen. Carbonräder können nicht am Rahmen codiert werden.

Die fertige Codierung mit dem entsprechenden Aufkleber - Finger weg! Mein Rad ist codiert - wird auf den Rahmen angebracht                

Ein Fahrrad mit einer solchen Nummer, die Rückschlüsse auf den Eigentümer und die Herkunft des Fahrrades zulässt, macht es für einen potentiellen Dieb einfach uninteressant und er lässt es stehen.

Foto: Aufkleber mit der eingravierten F.E.I.N. - Nummer (nach dem hesseneinheitlichen Codierverfahren) wird am Fahrrad-Rahmen angebracht

 
Da die Polizei Marburg nicht jeden Codierwunsch erfüllen kann, hier ein paar Tipps und Hinweise!

Jede Schutz- und Sicherungsmaßnahme erhöht für den Täter das Entdeckungsrisiko. Wer sein Fahrrad codiert und zusätzliche Schutz- und Sicherungsmaßnahmen wie hochwertige, massive Stahlketten-, Bügel- oder Panzerschlösser verwendet, um sein Fahrrad auch im Haus oder in der Garage abzuschließen, der erhöht für einen potentiellen Dieb das Risiko, entweder direkt beim Diebstahl oder aber bei der nächsten Kontrolle erwischt zu werden. Das macht das Fahrrad in diesem Augenblick für den Täter definitiv unattraktiv.

Informationen zum Thema unter folgendem Link  2 rote Pfeile Keine Chance für Fahrrad-DiebeFahrradpass - auch als App    

Zusätzliche Informationen u.a. auch über eine  2 rote Pfeile Fahrradpass-App finden Sie im Internet unter

www.polizei-beratung.de zum Thema  2 rote Pfeile Sicherung von Zweirädern