Junge Polizeibeamtinnen und Polzeibeamte bei der Vereidigung
 
08.05.2015

Praktikum bei der hessischen Polizei

Hessens Schülerinnen und Schüler können durch ein Betriebspraktikum Einsicht in die Berufs- und Arbeitswelt der Polizei gewinnen.

Dies geschieht in einem zwei- bis dreiwöchigen Betriebspraktikum bei den unten aufgeführten Dienststellen der Polizeipräsidien und der Polizeidirektionen sowie den Abteilungen der Hessischen Bereitschaftspolizei.

Es werden u.a. Einblicke ermöglicht in die Arbeit der Schutz- und Kriminalpolizei, Reiter- und Hundestaffel, Verkehrsüberwachung oder bei der Bereitschafts- und Wasserschutzpolizei.

Die Praktikantinnen und   werden während des Praktikums intensiv betreut und keiner Gefahr ausgesetzt. Aus organisatorischen Gründen kann bei einem Betriebspraktikum keine Übernachtung angeboten werden, deshalb ist eine tägliche An- und Rückreise notwendig.

Schülerinnen und Schüler, die Interesse an einem solchem Praktikum haben, können sich für die Durchführung mit einer in der nachstehenden Übersicht aufgeführten Dienststelle in Verbindung setzen.

Wegen der großen Nachfrage sollten Sie sich rechtzeitig um einen Platz bewerben.

Wo kann das Praktikum durchgeführt werden?

Polizeipräsidium Nordhessen

 Kassel, 0561 / 910 – 1022

 Homberg/Efze, Telefon 05681 / 774 – 111

 Korbach, Telefon 05631 / 971 - 161

 Eschwege, Telefon 05651 - 925 123

Polizeipräsidium Mittelhessen

 Gießen, Telefon 0641 / 7006 – 2052 oder 2053

 Marburg, Telefon 06421 / 406 – 125

 Friedberg, Telefon 06031 / 601 – 155

Polizeipräsidium Osthessen

 Fulda, Telefon 0661 / 105 – 1348

 Hersfeld-Rotenburg, Telefon 0661 / 105 – 1348

 Lauterbach, Telefon 0661 / 105 – 1348

Polizeipräsidium Westhessen

 Wiesbaden, Telefon 0611 / 345 – 1053

 Limburg, Telefon 06431 / 9140 – 241

 Bad Homburg, Telefon 06172 / 1200

 Hofheim, 06192 / 2079-202

Polizeipräsidium Frankfurt

 Frankfurt, Telefon 069 / 755 – 81818

Polizeipräsidium Südosthessen

 Hanau, Telefon, 069 / 8098 – 1232

 Offenbach, Telefon 069 / 8098 – 1231

Polizeipräsidium Südhessen

 Darmstadt, Telefon 06151/ 969 - 2413

 Groß-Gerau, Telefon  06151 / 969 -  2417

 Heppenheim, Telefon 06252 / 706 – 232

 Erbach (Odenwald), Telefon 06062 / 953 – 110

Bereitschaftspolizeiabteilungen

 I. Hess.Bereitschaftspolizeiabteilung Mainz-Kastel, Telefon 06134 / 602 – 1705

 II. Hess.Bereitschaftspolizeiabteilung Lich, Telefon 06404 / 923 – 393 oder – 352

 III. Hess.Bereitschaftspolizeiabteilung Mühlheim am Main, Telefon 06108 / 603 – 351

 IV. Hess.Bereitschaftspolizeiabteilung Kassel, Telefon 0561 / 4806 - 394

2 rote Pfeile nach oben