Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
29.03.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter im Bereich der Liegenschaftsverwaltung (EG 9 TV-H)

Bewerbungsfrist: 20.04.2018 (Posteingang)

Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main

stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter im Bereich der Liegenschaftsverwaltung

(EG 9 TV-H) ein.

Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist eine moderne Behörde mit derzeit rund 3.700 Bediensteten. Neben dem Präsidiumsgebäude sind 24 weitere Polizeidienststellen zu verwalten. Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen die überwiegend selbständige Sachbearbeitung bei der Umsetzung von neuen Projekten sowie im Bereich der Instandhaltung und Mängelbeseitigung bei den Bestandsobjekten.

 Aufgabenschwerpunkte sind:

• Quantitative und qualitative Bedarfsermittlung für die Akquise von neuen Unterkünften

• Führen der Korrespondenz mit dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), den betroffenen Dienststellen und Externen

• Durchführung von Ortsbesichtigungen, Kontrolle von Abläufen bei Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen und Fertigung von Verlaufsdokumentationen

• Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung von Koordinierungsgesprächen

• Durchführung von Recherchen, Prüfung und Wertung von Angebotsunterlagen

• Rechnungsbearbeitung

Vorausgesetzt werden:

• eine mit „gut“ abgeschlossene Ausbildung vorzugsweise als Immobilienkauffrau/mann, Verwaltungsfachangestellte/

r oder Bürokauffrau/mann oder vergleichbarer Richtung

• sichere Anwenderkenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen

• technisches Verständnis

• selbständige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise

• Kreativität,

Wünschenswert ist darüber hinaus entsprechende Berufserfahrung in dem einschlägigen Aufgabenbereich. Das Polizeipräsidium Frankfurt am Main ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des Landes Hessen

„Familienfreundlicher Arbeitgeber“. Neben einem zukunftssicheren Arbeitsplatz erhalten Beschäftigte des Landes Hessen im Jahr 2018 ein Landesticket für den Regionalverkehr im gesamten Land Hessen,

einschließlich Mitnahmeregelung. Zudem gibt es beim Polizeipräsidium Frankfurt ein attraktives Gesundheitssportangebot. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung

dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung im Rahmen der entsprechenden Bestimmungen

bevorzugt berücksichtigt. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene

Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Herr Rosenberger, Tel. 069/ 755 62000 oder Frau Lehmann, Tel.:

069/755 62100.

Ihre schriftliche Bewerbung mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte unter der Kennziffer V 21-V

bis zum 20. April 2018 (Posteingang) an das

Polizeipräsidium Frankfurt, V 33, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte lediglich Fotokopien bei und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen, da die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren nicht zurückgesandt werden können.