Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
04.12.2017

Schutz vor Einbrechern - Die Polizei Frankfurt auf dem Wochenmarkt am Südbahnhof

Trotzt der nasskalten Witterung war die Polizei am 28.11.2017 mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt am Südbahnhof vertreten.

Frankfurts Berufspendler*innen und Bürger*innen hatten so die Gelegenheit, sich zum Thema Einbruchschutz, in Form von Flyern und Beratungsgespräche, zu informieren.

Die Kolleg*innen der Polizeilichen Beratungsstelle gaben einige Hinweise, wie man seine Wohnung „Einbruch“-sicherer macht. Aufgrund des großen Nachfrage wurden zusätzlich individuelle Beratungstermine im Polizeiladen oder bei den Interessierten zu Hause vereinbart.

Als weiterer Ansprechpartner war der Schutzmann vor Ort,  Jens Henrich, ebenfalls am Südbahnhof.

Er hat für alle Belange und Fragen der Bürger*innen in Sachsenhausen ein offenes Ohr.

Infostand am Südbahnhof

Auch der CDU-Fraktionsvorsitzende des Hessischen Landtags, Herr Michael Boddenberg, und Herr Dr. Seubert besuchten den Informationsstand. 

Sie standen den anwesenden Vertreter*innen der Presse Rede und Antwort zum Thema "Wohnungseinbruchdiebstahl".

 

Für individuelle Beratungen zu diesem und weiteren Themen, wie beispielsweise Taschen- und Trickdiebstahl oder Cybercrime, ist die

Polizeiliche Beratungsstelle

telefonisch unter 069 / 755 – 55 555

 oder per Mail: beratungsstelle.ppffm@polizei.hessen.de

oder direkt vor Ort auf der Zeil 33, 60313 Frankfurt a.M. erreichbar.

 

Die Öffnungszeiten des Polizeiladens sind:

Montag, Mittwoch und Freitag:  8.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag:                            16.00 – 19.00 Uhr

 

Text/ Bilder: Lenz/ Theophel, E4