Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
07.03.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Frankfurt-Niederrad: Täter gesucht

Nachtrag zur Pressemeldung vom 28. Januar 2018: "Rollstuhlfahrer überfallen"

Wie den Medien bereits bekannt ist, versuchten zwei Männer am Freitag, den 26. Januar 2018, einen 37-jähriger Rollstuhlfahrer auszurauben. Nun fahndet die Frankfurter Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach einem der beiden Täter.

Gegen 19.30 Uhr wurde der 37-Jährige auf seinem Nachhauseweg in der Goldammerstraße von zwei unbekannten Männern überfallen. Einer der beiden versuchte, ihm die Tasche zu entwenden, jedoch ohne Erfolg. Der 37-Jährige hielt seine Tasche fest und ließ sie nicht los. Dies hielt den Täter nicht davon ab, den Rollstuhlfahrer mitsamt der Tasche aus dem Rollstuhl zu reißen und mehrere Meter über den Boden zu ziehen. Erst als eine Nachbarin auf das Geschehen aufmerksam wurde und lauthals schrie, ergriffen die beiden Tatverdächtigen ohne Beute die Flucht.

Der Rollstuhlfahrer zog sich mehrere Schürfwunden zu.

Nun sucht die Frankfurter Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach dem Täter, welcher an der Tasche gezogen hat.

Phantombild eines der Täter, die einen Rollstuhlfahrer auf brutale Weise berauben wollten.

Sie bittet Zeugen, welche Hinweise zur Identität des Mannes geben können, sich unter der Telefonnummer 069-75553111 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.