Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
08.02.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Raubüberfall auf Postfiliale in Frankfurt-Schwanheim

Die Kriminalpolizei bittet um Ihre Mithilfe

Im Mai vergangenen Jahres, am 17.05.2017,  betrat ein bis dato unbekannter männlicher Täter um 09.05 Uhr die Postfiliale in der Geisenheimer Straße in Frankfurt-Schwanheim und begab sich zielstrebig hinter die Theke des Postschalters. Dort bedrohte er eine Angestellte mit einem Messer, nahm mehrere tausend Euro Bargeld an sich und flüchtete anschließend aus dem Laden, wo er nochmals eine Angestellte mit dem Messer bedrohte. Von dort konnte der Täter dann unerkannt in Richtung der gegenüberliegenden Wohnhäuser flüchten.

Unbekannter Räuber

 

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • ca. 1,75 m - 1,80 m groß
  • schlank / normale Statur
  • ca. 20 - 30 Jahre alt
  • Bekleidung: olivfarbene/bräunliche Kapuzenjacke mit weißem Emblem/Muster auf dem linken Oberarm; dunkle (Cargo-) Hose; helle Arbeitshandschuhe; dunkle Schuhe vermutlich der Marke Nike mit rotem Emblem/Swoosh, Schuhsohle rot im vorderen Bereich; maskiert mit dunklem Schal; bewaffnet mit einem Küchenmesser mit dunklem Griff
  • führte eine auffällig große schwarz-weiße Sporttasche mit sich

Die beigefügten Bilder zeigen den Täter, gefilmt von den Überwachungskameras. Die Frankfurter Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu der abgebildeten Person bzw. dem beschriebenen Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069 / 755-53111 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.