Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
11.06.2019 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Kiosk in Frankfurt-Sossenheim

Wer kann Hinweise geben?

Die Polizei bittet um Mithilfe

Wie den Medien bereits bekannt ist, kam es am Donnerstag, den 29. November 2018 in der Siegener Straße abends zu einem Raub auf einen Kiosk. Die Täter haben, um an mehrere hundert Euro sowie Zigarettenpackungen zu gelangen, eine 40-jährige Angestellte mit einer Pistole bedroht.

Die Tatzeit lag, entgegen der Pressemitteilung vom 30. November 2018, gegen 21.30 Uhr.

Wenig später, am 08. Dezember 2018, kam es in Höchst ebenfalls zu einem Raub auf einen Kiosk. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten bestehen könnte.

Die Frankfurter Polizei fahndet nun mit Hilfe der Fotos nach den Tätern. Wer kennt diese Männer?

Die Räuber können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, dunkle Haare,

südländisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einem Kapuzenpulli im Camouflage-Muster, darüber eine gesteppte Weste mit hellem Reißverschluss, schwarze Hose mit weißen Bändeln im oberen vorderen Bereich, dunkles Tuch über der Mundpartie, schwarze Handschuhe mit kleinem weißen Nike-Emblem, schwarze Schuhe mit weißer Sohle und weißer Applikation auf der Lasche, war mit einer Pistole bewaffnet

2. Täter: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, bekleidet mit einer

dunklen Steppjacke, dunkelblauer Kapuzenpullover, dunkle Turnschuhe mit rötlicher Ferse und schwarzen Handschuhen mit weißer Applikation auf dem Handrücken

 unbekannte Person

 Videosequenz zur Tatbegehung

Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-51299 entgegen.