Polizeifahrzeuge vor dem Polizeipräsidium Frankfurt am Main
 
17.08.2018 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Raubüberfall auf Tankstelle in Frankfurt

Die Kriminalpolizei bittet um Ihre Mithilfe

Am 03.02.2018, gegen 21.55 Uhr, betrat ein bis dato unbekannter Täter mit einer Sturmhaube maskiert die Tankstelle mit einer schwarzen Schusswaffe und bedrohte hiermit den sich hinter dem Kassenthekenbereich befindlichen Angestellten. Nachdem es dem Täter zunächst nicht gelang, die Kasse selbst zu öffnen, wies er den Angestellten mit den Worten „Wie geht aus auf?“ an, diese Handlung für ihn zu übernehmen. Dieser öffnete schließlich die Kasse, woraufhin der Täter das Geld aus der Schublade entnahm und fluchtartig den Tatort verließ.

unbekannte Person

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

• Männlich
• Ca. 18-19 Jahre alt
• Ca. 170 cm groß
• Schlanke, jugendliche Statur
• Akzentfrei deutschsprachig
• Helle Hautfarbe
• Schwarze Sturmhaube mit Aussparungen an den Augen und am Mund
• Dunkle Trainingshose mit „Nike“-Logo und orangefarbenen Streifen längs der Hosenbeine. Auf dem vorderen rechten Oberschenkel der Hose das Vereinslogo des Fußballvereins „PSG“ (Paris Saint Germain)
• Schwarze Handschuhe mit „Nike“-Logo
• Dunkelblaue Steppjacke
• Grüne/olivfarbene Schuhe
• Bewaffnet mit einer schwarzen Schusswaffe (rechte Hand)

Die beigefügten Bilder zeigen den Täter während der Tatausführung. Die Frankfurter Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu der abgebildeten Person bzw. dem beschriebenen Täter geben können, sich telefonisch mit dem Kriminaldauerdienst (069/755-53111) bzw. dem Kommissariat 12 (069/755-51208) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.