Hessische Polizei - Polizeiautos
 
10.08.2018 | Hessisches Landeskriminalamt

Verwaltungsfachangestellte/-r im Geschäftszimmer für das HLKA gesucht

Bewerbungsfrist: 09.09.2018

Logo des Hessischen Landeskriminalamtes

Bei der Gleichstellungsbeauftragten des Hessischen Landeskriminalamtes ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Verwaltungsfachangestellten / eines Verwaltungsfachangestellten
im Geschäftszimmer
in Teilzeit mit 20 Wochenstunden

zu besetzen.

 

Die Eingruppierung erfolgt in der EntGr. 6 TV-H.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • eigenständige Terminkoordination, Fristenüberwachung, Wiedervorlage
  • Fertigen von unterschriftsreifen Schriftstücken
  • Aktenführung und Ablage, Vorbereitung der Auswahlgespräche
  • Vorgangsverwaltung
  • Beschaffung von Fachliteratur und Büromaterial mittels e-Procurement
  • Sichtung und Steuerung elektronischer Vorgänge und Entgegennahme
  • Sichtung und Steuerung der Posteingänge, Beifügen von Bezugsvorgängen
  • Erstellen von Zwischenmitteilungen und Eingangsbestätigungen
  • Bearbeitung von telefonischen Anfragen, teilweise eigenständige Weiterbearbeitung, Priorisierung, Vorbereitung von Arbeitsabläufen
  • Organisation und Vorbereitung von Fortbildungsmaßnahmen, Dienstbesprechungen, Versammlungen und Projekten, selbständiges Ein-und Nachladen zu Sitzungen, Organisation des notwendigen Equipments, Koordination der Termine für Themenverantwortliche in den Gremien, Teilnahme an Brainstorming, Umsetzen der daraus resultierenden eigenen Arbeiten, Protokollführung,
  • Erstellung von PowerPoint Präsentationen
  • Recherche und Erhebung von Informationen in Internet oder sonstigen Informationsquellen
  • Genderanalysen und Auswertungen, Bearbeiten der Datensätze nach bestimmten Fragestellungen, visuelle Darstellung der Ergebnisse und Präsentation derer

Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbare kauf-männische Ausbildung
  • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Diskretion und Zuverlässigkeit
  • gute Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • sicherer Umgang mit MS-Word und MS-Excel und MS-Outlook
  • Eigeninitiative und Flexibilität
  • selbstständiges Arbeiten
  • Organisationsfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe

Wünschenswert sind

  • gute Kenntnisse der Organisationsstrukturen des HLKA
  • gute Kenntnisse des Geschäftsverteilungsplanes des HLKA sowie der relevanten Dienstanweisungen oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • Kenntnisse HGlG und AGG
  • Kenntnisse über Informationssysteme
  • gute Kenntnisse oder die Bereitschaft diese zu erwerben bezüglich der Software e-Procurement
  • Erfahrung in der visuellen Darstellung von Themen

Als Ansprechpartner für Rückfragen fachlicher Art stehen Frau Traxler Tel.: 0611/83-10100 oder Frau Joraschkewitz-Schauß, Tel.: 0611/83-65210 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-2318 oder -2319.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer A 35 / 2018 bis zum 9. September 2018 per Mail an bewerbung@hlka.de zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.

gez.: (Thurau)
- im Original unterzeichnet -