Hessische Polizei - Polizeiautos
 
09.01.2019 | Polizeipräsidium Nordhessen

Technikerin/Techniker beim Mobilen Einsatzkommando gesucht

Bewerbungsfrist: 27. Januar 2019

Logo des Polizeipräsidiums Nordhessen

Im Polizeipräsidium Nordhessen ist in der Abteilung Einsatz, Direktion Spezialeinheiten / Spezialkräfte, Mobiles Einsatzkommando (MEK), zum 1. März 2019 eine Stelle einer / eines

Technikerin / Techniker beim Mobilen Einsatzkommando

zu besetzen.

 

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle (40 Std./Woche).
Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlicher Voraussetzung bis zu Entgeltgruppe 12 TV-H.

 

Aufgabenschwerpunkte sind im Wesentlichen:

  • Mitarbeit an der Planung, Entwicklung, Konzeptionierung und Administration der dienststelleneigenen IT und operativen Einsatztechnik
  • Modifizierung und Weiterentwicklung vorhandener Geräte, Systeme und Verfahren
  • Mitarbeit an der Erstellung und Fortschreibung operativ-technischer Konzepte sowie Einweisung, Beschulung und einsatzbegleitende Betreuung der Angehörigen der Dienststelle
  • Technische Vorbereitung und Unterstützung von polizeilichen Einsätzen
  • Marktbeobachtung, Erprobung und ständige Optimierung technischer Ausrüstung sowie deren Bewertung
  • Vorbereitung von Beschaffungsmaßnahmen zur Bewertung und Entscheidung im Bereich IT und technischer Einsatzgeräte
  • Mitwirkung beiund Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen

Stellenspezifische Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) der Elektrotechnik / Informatik oder vergleichbare (informations-) technische / naturwissenschaftliche Studiengänge
  • fundierte Kenntnisse in der Administration der aktuellen Betriebssysteme Linux, Windows und Android
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Netzwerktechnik
  • Kenntnisse in den Bereichen Daten- Audio-/Video- und Multimediatechnik
  • Bereitschaft zur Teilnahmen an Einsätzen eines mobilen Einsatzkommandos; insbesondere auch außerhalb der Regelarbeitszeit und an wechselnden Orten
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Dienstreisen, sowie interner und externer Aus- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Übernahme von Bereitschaftsdiensten, insbesondere auch außerhalb der Regelarbeitszeit

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse im Bereich von CAD-Anwendungen und additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck)
  • Kenntnisse im Bereich Automotive Software/IT
  • Kenntnisse im Bereich Smart Home
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Programmierung von webbasierten Anwendungen und Script Sprachen

Allgemeine Anforderungen:

  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Organisationsgeschick und gute Teamfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe, hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität sowie überdurchschnittliche Belastbarkeit

Die geforderten Fachkenntnisse werden im späteren Auswahlverfahren durch einen Test überprüft.

Eine Einstellung ist notwendigerweise mit einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Hessischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz (HSÜG) verbunden, der sich die Bewerberin/der Bewerber unterziehen muss.

Bewerbungen von Frauen wird mit besonderem Interesse entgegengesehen.

Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Absatz 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben auf Ihre Schwerbehinderung hin und fügen eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt er­worbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eig­nung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 27. Januar 2019 an das Polizei­präsidium Nordhessen, Hauptsachgebiet V 3, Grüner Weg 33, 34117 Kassel oder per E-Mail an  BewerbungenV33.PPNH@polizei.hessen.de. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlver­fahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Hier finden Sie  Informationen zum Datenschutz .

Bei Fragen stehen Ihnen Herr Goldmann, Leiter MEK, Tel. 0561/910-3600, und Frau Förster, Personalverwaltung, Tel. 0561/910-1330, gerne zur Verfügung.