Hessische Polizei - Polizeiautos
 
24.01.2018 | Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für das SG 362 – Führungs- und Lagesysteme

Bewerbungsfrist ist der 16. Februar 2018

Das PTLV mit seinen über 400 Beschäftigten ist zentrale hessische Polizeibehörde für die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnik, Digitalfunk, Fahrzeug-, Geräte- und Bekleidungswesen sowie landesweite Verwaltungsaufgaben.

Als IT-Competence-Center verantworten wir mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Betrieb für das IT-System der hessischen Polizei für ca. 18.000 Anwenderinnen und Anwendern an 230 vernetzten Lokationen in ganz Hessen, inklusive mobiler Arbeitsplätze mit UMTS und Satellitenzugriff.

Unser IT-System, basierend auf ITIL Prozessen, umfasst eine hochverfügbare moderne Hard- und Softwareinfrastruktur in einem zentralen Rechenzentrum mit automatisierter Softwareverteilung, IntraNet mit CMS, polizeilichen Fachanwendungen (Recherchesysteme, Vorgangsbearbeitung, Einsatzleitsysteme u. a.) im 24/7-Betrieb, einen Service-Desk und ein eigenes Testzentrum.

Stellen Sie sich mit uns gemeinsam der Herausforderung, das technische Rückgrat der hessischen Polizei und ihre Intelligence-Systeme weiter zu optimieren und fortzuentwickeln.


Zur qualifizierten Unterstützung des Hauptsachgebietes 36 – Führungs- und Lagesysteme/Infrastruktur, suchen wir für das Sachgebiet 362 – Führungs- und Lagesysteme zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine technische Sachbearbeiterin/einen technischen Sachbearbeiter (Dipl.-Ingenieur/-in FH/Dipl.-Informatiker/-in FH/Bachelor)

Kennziffer 11/2018


Der Führungs- und Lagedienst, die Leitstelle und die Befehlsstelle sind das kommunikative Zentrum einer Polizeibehörde. Der Führungs- und Lagedienst ist die oberste Koordinierungsstelle in einem Polizeipräsidium für alltäglichen Routineereignisse sowie für größere Ad-hoc-Lagen, bei denen der Einsatz von Polizeikräften, im Zuständigkeitsbereich des jeweiligen Polizeipräsidiums, geregelt und geleitet wird.

Als technische Sachbearbeiterin/technischer Sachbearbeiter im Sachgebiet 362 – Führungs- und Lagesysteme, gewährleisten Sie mit uns im Team den Betrieb der technischen Anwendungen und bringen Ihre technische Expertise bei der Fort- und Weiterentwicklung ein. Sie beteiligen sich an der Analyse und Behebung von Fehlern an Systemen mit sehr hoher Funktionsvielfalt und Komplexität, bei der Erstellung und Durchführung von Anwendungsspezifischen Testmaßnahmen sowie bei der Erstellung und Prüfung von technischen Konzepten.

 

Ihre Aufgabe:

  • Administration in den Bereichen und Anwendungen der Führungs- und Lagesysteme
  • Mitwirkung an Projekten durch Planung, Durchführung und Dokumentation von erforderlichen Maßnahmen
  • technische Planung und Abstimmung von Projektzielen mit den Projektauftraggebern/Projektleitern
  • Kommunikation und Abstimmung mit Zulieferern und weiteren externen Stellen
  • Second-Level-Support in den Bereichen und Anwendungen der Führungs- und Lagesysteme
  • Beratung und Schulung der fachlichen Bedarfsträger
  • Erstellung und Planung von Testmaßnahmen, Durchführung von individuellen Testszenarien

 

Ihr Profil:
A-Kriterien

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik (Bachelor oder Diplom-(FH)-Absolvent) oder eines vergleichbaren informations-/kommunikationstechnischen Studiengangs (Abschlussnote mindestens 3,0)
  • gern auch Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger mit überdurchschnittlichem Abschluss (Abschlussnote mindestens 2,5)
  • umfangreiche und in der Praxis nachgewiesene Kenntnisse in den in der Ausschreibung beschriebenen Tätigkeitsfeldern
  • Fahrerlaubnis der Klasse B sowie Bereitschaft zu Reisetätigkeiten
  • sicherer mündlicher und schriftlicher Umgang in deutscher Sprache und Schrift
  • Bereitschaft zur Dienstverrichtung auch außerhalb der Regelarbeitszeit (im Ausnahmefall auch Schichtarbeit)

 

B-Kriterien
Fachskills:

  • hohes Maß an Selbstständigkeit in der Erarbeitung von Problemlösungen
  • serviceorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft, sich polizeiliches Grundwissen anzueignen
  • Projekterfahrungen im IT-Umfeld
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Softskills:

  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • analytisch und strukturierte Arbeitsweise
  • Belastbarkeit

Voraussetzung für eine Tätigkeit beim PTLV ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung an einer Zuverlässigkeitsüberprüfung zum Schutz staatlicher Einrichtungen und Veranstaltungen gemäß § 13 a Hessisches Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Hierzu ist in Ihrer Bewerbung eine Aussage zu treffen.

 

Wichtige Hinweise:

Ihre Bewerbungsunterlagen müssen zu den Profilanforderungen die entsprechenden Nachweise in Kopie (Zeugnisse, Zertifikate, Führerschein usw.) enthalten. Unvollständig vorgelegte Bewerbungen führen zum Ausschluss aus dem Verfahren.

 

Wir bieten:

  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • ein modernes, stetig am Fortschritt orientiertes IT-Umfeld
  • sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Festanstellung im öffentlichen Dienst
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Für die Besetzung steht eine Stelle bis zur Entgeltgruppe 11 (TV-Hessen) je nach Qualifikation und Erfahrung zur Verfügung
  • Landesticket zur kostenlosen Nutzung des ÖPN in Hessen (vorerst befristet bis Ende 2018)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Fragen beantwortet Ihnen Herr Völkel, Leiter der Abteilung 3, Telefon (0611) 8801-3000, E-Mail: abteilung-p.ptlv@polizei.hessen.de oder Frau Walzel, Hauptsachgebietsleiterin Personal, Telefon (0611) 8801-1500, E-Mail: personal.ptlv@polizei.hessen.de.

In allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, besteht das Ziel der Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind insoweit besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung und eine familiengerechte Arbeitszeitgestaltung sind grundsätzlich möglich.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer 11/2018 bis spätestens 16. Februar 2018 an das Präsidium für Technik, Logistik und Verwaltung, Personalabteilung, Willy-Brandt-Allee 20, 65197 Wiesbaden oder online im PDF-Format an: bewerbungen.ptlv@polizei.hessen.de.