Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
06.05.2016

Mobilität hält fit – erhalten Sie sich Ihre Lebensqualität

Aktion MAX unterstützte Veranstaltung in Wetter

Plakat zur Aktion MAX - Eine Verkehrspräventionsaktion für Seniorinnen & Senioren des Polizeipräsidiums Mittelhessen - MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung! Das Polizeipräsidiums Mittelhessen nutzte die Senioren-Aktiv-Woche in Wetter, um die Aktion MAX vorzustellen:

"MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung"

... ist genau das, was die Präventionsaktion MAX zum Ziel hat.

Foto: Das Plakat zur Aktion Max

Mit der Aktion Max will die Polizei erreichen, dass Seniorinnen und Senioren lange mobil bleiben, sich so lange ihre Lebensqualität erhalten und dabei sicher im Straßenverkehr bewegen.

Um das auch im Alter zu gewährleisten, muss man sich rechtzeitig mit Alternativen auseinandersetzen. Das gilt insbesondere, wenn man entweder bewusst von der motorisierten Teilnahme am Verkehr umsteigen möchte oder aber z.B. aus gesundheitlichen Gründen bereits auf Alternativen angewiesen ist.

Daher nahm die Polizei mit der Aktion MAX auch sehr gerne an dem Präventionstag im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter und den Gemeinden Cölbe und Lahntal teil, der sich insbesondere an die Generation 65+ wendete.

 Aktion MAX - Machen Sie mit!    

Wann?    22.09.2016, 10 - 16 Uhr

Wo?        Stadthalle Wetter
                 Schulstr. 27
                 35083 Wetter/Hessen

 

 

Das Polizeipräsidium Mittelhessen möchte mit der Aktion MAX ältere Verkehrsteilnehmer mit und ohne körperliche Einschränkungen, welche täglich mit dem Straßenverkehr konfrontiert sind, sensibilisieren.

Workshop zur Aktion MAX im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter
Foto: Teilnehmer eines Vortrages zur Aktion MAX im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter

 

Des Weiteren wollte die Stadt Wetter mit den Gemeinden Lahntal und Cölbe diesen Tag der Mobilität anbieten, damit sie sich direkt vor Ort bei Fachfirmen informieren können, welche Hilfsmittel es gibt und diese ggf. direkt ausprobieren zu können. Es gibt viele Unterstützungsmöglichkeiten im Mobilitätsbereich, an die man selbst vielleicht nicht sofort denken würde. Sei es in Sachen Hören, Sehen, Assistenzsysteme fürs Auto, Rollatoren, E-Bikes, Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs etc.

Viele Infos gab es zum Seniorenpräventionsprogramm MAX mit Polizeioberkommissar Decher im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter
Foto: Viele Infos gab es zum Seniorenpräventionsprogramm MAX mit Polizeioberkommissar Decher im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter

Auch Frau Wiegand informierte sich zum Seniorenpräventionsprogramm MAX bei Polizeioberkommissar Decher im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter
Foto: Auch Frau Wiegand informierte sich zum Seniorenpräventionsprogramm MAX bei Polizeioberkommissar Decher im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter

Wetters Bürgermeister Spanka teste gleich aktiv Inhalte des Seniorenpräventionsprogramm MAX im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter - im Hintergrund Polizeioberkommissar Decher
Foto: Wetters Bürgermeister Spanka teste gleich aktiv Inhalte des Seniorenpräventionsprogramm MAX im Rahmen der Aktiv-Woche der Stadt Wetter - im Hintergrund Polizeioberkommissar Decher

Leider nutzten nicht so viele die Möglichkeit, die speziellen Fachvorträge wären sicherlich hörenswert gewesen.

Vielleicht beim nächsten Mal!

 

Das Tagesprogramm:

 

10:30 Uhr - Aktion MAX - Vortrag Tobias Decher, Polizeipräsidium Mittelhessen (Konferenzraum)

14:00 Uhr - Gutes Hören im Straßenverkehr, Hörstudio Suffert, Marburg (Konferenzraum)

15:00 Uhr - Einfluss von Arzneimitteln auf die Verkehrstüchtigkeit, Vortrag Klaus-Dieter Engel, Apotheke am Untertor, Wetter (Konferenzraum)

 

Für das leibliche Wohl war im Bürgerhaussaal gesorgt!

 

Folgende Ausstellungen und Informationsstände der Polizei waren vor Ort vorhanden:

 

- Aktion MAX mit dem Agility-Board und den Simulationsbrillen

- Enkeltrick, Taschendiebstahl, Internetprävention der Polizei

 

zudem die:

- JUKO Marburg e.V.

- weiter werden Gehhilfen und Rollatoren von einem Sanitätshaus vorgestellt sowie ein Sehtest und Hörtest sind möglich.

Weitere Infos siehe Flyer der Stadt Wetter (PDF, 460 KB)

 

 

Aktion MAX, Polizeioberkommsissar Tobias DecherAktion MAX - KontaktadressenIhr Ansprechpartner in Sachen MAX im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist

 

Polizeioberkommissar Tobias Decher

Tel. 06421 / 8814-50

 

 

Weitere Info können bei der Geschäftsstelle von verkehrssicher-in-mittelhessen erfragt werden. Diese ist zu erreichen im  Polizeipräsidium Mittelhessen unter Tel. 0641 7006-3810 bzw. per Mail: aktion-max.ppmh@polizei.hessen.de

Mehr zur 2 rote Pfeile Aktion MAX oder www.max-mittelhessen.de

Zum Thema verkehrssicher-in-mittelhessen und den dazugehörigen Aktionen BOB und MAX gibt es Info im Internet unter:

Internetadresse: "www.verkehrssicher-in-mittelhessen.de"

Ein Beitrag dazu auf: Ein Beitrag dazu auf unseren Facebookseiten - mittelhessenpolizei