Luftbildaufnahme der Polizeiakademie Hessen
 
15.06.2020 | Deutlich höhere Bußgelder

Neue Regelungen in der StVO

Foto Straßenverkehr - Radfahrerin und Kleinbus

Die Straßenverkehrsordnung enthält seit dem 28.04.2020 neue Regelungen und sieht unter anderem für einige Verstöße nun auch deutlich höhere Bußgelder vor.

Dies soll für eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit sorgen, Temposünder werden nun härter bestraft, Radfahrer und Fußgänger besser geschützt.

Was hat sich da alles geändert? Hier einige Beispiele:

  • unerlaubte Nutzung der Rettungsgasse ➡ Bußgeld zwischen 240 und 320 Euro + ein Monat Fahrverbot + zwei Punkte
  • innerorts 21km/h oder außerorts 26 km/h zu schnell unterwegs ➡ Bußgeld + ein Monat Fahrverbot + ein Punkt
  • Mindestüberholabstand von 1,5 m innerorts und von 2 m außerorts für das Überholen von Fußgängern, Radfahrern und Elektrokleinstfahrzeugführenden durch Kraftfahrzeuge
  • Schrittgeschwindigkeit für rechtsabbiegende Kraftfahrzeuge über 3,5 t innerorts
  • Generelles Haltverbot auf Schutzstreifen ➡ Bußgeld + ein Punkt
  • Ausweitung des Parkverbots vor Kreuzungen und Einmündungsbereichen
  • Ausdrückliches Verbot von Blitzer-Apps
  • Neue Regelungen für Großraum- und Schwertransporte

Beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur können Sie alle Neuerungen nachlesen: Bussgeldkatalog-StVO

Broschüre des BMVI und des DVR  Für mehr Sicherheit - Verkehr neu geregelt

Kommen Sie immer gut und sicher ans Ziel.

Ihre Polizei Hessen