Hessische Polizei - Polizeiautos
 
03.06.2020 | Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Ermittlungserfolg – Tötungsdelikt z.N. Martina Gabriele LANGE

Nachtrag von 03.06.2020

Einen weiteren Ermittlungserfolg können die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Frankfurter Mordkommission im Fall des Tötungsdeliktes zum Nachteil der Frau Martina Gabriele LANGE verzeichnen, welche bereits am 10.08.2016 tot im Bereich Nieder-Eschbach aufgefunden worden war.

Nachdem bereits am 06.05.2020 der erste Tatverdächtige, ein 23-jähriger Mann aus Büttelborn, festgenommen wurde, konnten nun am vergangenen Donnerstag, den 28.05.2020, zwei weitere Tatverdächtige in Frankfurt festgenommen werden. Die weiteren umfangreichen Ermittlungen führten dazu, dass das Amtsgericht Darmstadt zwei Haftbefehle wegen des Verdacht des Mordes gegen eine 49-jährige Frau und deren 25-jährigen Sohn aus Frankfurt erließ. Alle drei Tatverdächtigen befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen, dauern weiterhin an.

03.06.20


Einen Ermittlungserfolg können Staatsanwaltschaft und Polizei im Fall der am 10. August 2016 im Bereich der Züricher Straße aufgefundenen Leiche der Martina Gabriele LANGE (wir haben berichtet) verzeichnen. Bereits am Mittwoch der vergangenen Woche (06.05.2020) konnte eine Person von Beamten der Frankfurter und Darmstädter Kriminalpolizei festgenommen werde, die im dringenden Verdacht steht, für den Tod der 56-jährigen Frau aus Frankfurt-Nieder-Eschbach verantwortlich zu sein. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 23 Jahre alten Mann aus Büttelborn, der dem persönlichen Umfeld der Verstorbenen zuzurechnen sein soll.
Der Beschuldigte wurde nach seiner Festnahme dem Haftrichter bei dem Amtsgericht Groß-Gerau vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete. Der Beschuldigte war zum fraglichen Zeitpunkt noch Heranwachsender.
In derartigen Fällen richtet sich die Zuständigkeit nach dem Wohnort des Beschuldigten, weshalb die Staatsanwaltschaft Darmstadt das Verfahren übernommen und die Ermittlungen mit der Kriminalpolizei Frankfurt fortgeführt hat.

Mit Rücksicht auf die noch andauernden Ermittlungen können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Details zu den Ermittlungen bekanntgegeben werden.

06.05.20


Am Morgen des 10.08.2016 wurde in Frankfurt Nieder-Eschbach im Bereich der Grünfläche der Züricher Straße (gegenüber des Möbelhauses IKEA) der Leichnam einer weiblichen Person, die Opfer eines Tötungsdelikts wurde, aufgefunden.


Frau Gabi Lange
Lichtbild vom aufgefundenen Leichnam (vom 10.08.2016)

Tätowierung im Nacken
Lichtbild von der Tätowierung im Nacken der Getöteten

Beim Auffinden war die Getötete lediglich mit einem T-Shirt, einer Jogginghose, Socken und einer Unterhose bekleidet. Neben dem Leichnam wurde eine bunte Damenhandtasche der Marke „Oilily“ aufgefunden.

T-ShirtHoseSockeSockeTasche

Die Getötete konnte mittlerweile als Frau Martina Gabriele LANGE (Spitzname Gabi) identifiziert werden. Frau LANGE wurde 56 Jahre alt. Die letzte bekannte Wohnanschrift (aus dem Jahr 2011) der Frau LANGE war die Theodor-Thomas-Straße 9, 60437 Frankfurt am Main.

Bei dem letzten bekannten Aufenthaltsort der Frau LANGE soll es sich um den Ben-Gurion-Ring, 60437 Frankfurt am Main gehandelt haben.

Karte (c) Google Maps

Frau Gabi LangeFrau Gabi Lange
Martina Gabriele LANGE (Lichtbilder aus dem Jahr 2008)

Des Weiteren soll Frau LANGE zu Lebzeiten regelmäßig mit ihrem Hund „Amos“ auf der Hundewiese im Frankfurter Niddapark Gassi gegangen sein. „Amos“ verstarb im Jahr 2010. Ermittlungen ergaben, dass Frau LANGE jedoch in den darauffolgenden Jahren mit anderen Hunden im Bereich des Ben-Gurion-Rings Gassi gegangen sein könnte.

Hund Amos
Hund „Amos“ (verstorben im Jahr 2010)

Fragen der Kriminalpolizei:

  • Wer hat zu diesem Sachverhalt zwischen dem 09.08.2016 und dem 10.08.2016 Beobachtungen gemacht?
  • Wer kann Hinweise zu Frau Martina Gabriele LANGE bzw. zu „Gabi“ geben?
  • Wer kann Hinweise zu den Aufenthaltsorten der Frau LANGE geben?
  • Wer kann Hinweise zu möglichen Kontaktpersonen der Frau LANGE geben?  

 Zeugenfahndung