Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.10.2020

Präventionssprechstunden der Polizei Mittelhessen

Kriminalpolizeiliche Berater in Stadtallendorf und Gladenbach

In Kooperation mit den KOMPASS-Kommunen  Stadtallendorf und  Gladenbach führte die   Polizei Mittelhessen unter dem Motto „Kriminalpolizei vor Ort“ zwei Präventionsnachmittage im Zentrum von Stadtallendorf (29.09.) und dem Gladenbacher Ortsteil Mornshausen (30.09.) durch.

In diesen Sprechstunden, die jeweils von 14 bis 19 Uhr stattfanden, klärte der kriminalpolizeiliche Berater KHK Jan-Oliver Karo in Einzelgesprächen über „falsche Polizeibeamte“, den Trickdiebstahl oder Trickbetrug sowie Einbruch auf und gab hierbei wichtige Tipps zur eigenen Vorbeugung.

Werbematerial, PP Mittelhessen, E 42

Foto: Werbematerial zur Prävention

Die Kommunen stellten im Rahmen der Zusammenarbeit die Infrastruktur vor Ort, die Polizei Mittelhessen kam mit dem Wissen und Personal. Es wurde den Bürgerinnen und Bürgern dadurch die Möglichkeit angeboten, den jeweiligen Interessen entsprechende, breitgefächerte Fachinformationen zum Thema „Kriminalprävention“ zu erhalten – und das in unmittelbarer Nähe, ohne lange Wege.

Die beiden Aktionen bildeten den Auftakt, weitere Termine sollen folgen.

Kriminalhauptkommissar Jan-Oliver Karo im Gemeinschaftszentrum in Stadtallendorf
Foto: Kriminalhauptkommissar Jan-Oliver Karo im Gemeinschaftszentrum in Stadtallendorf

„Opferwerdung lässt sich damit gut verhindern.“, sagt der Hauptkommissar im Sachzusammenhang und ergänzt: „Deshalb will ich raus zu den Bürgerinnen und Bürger – zu Ihnen in die Stadt- und Ortsteile. Genau das ist der Hintergrund unserer wichtigen Präventionsaktion vor Ort und deshalb komme ich auch gerne wieder. Jede (-r) Informierte ist vielleicht ein Opfer weniger!“

 

KOMPASS Löwe

Die Aktion „Kriminalpolizei vor Ort: Tipps zur Prävention“ wird im Rahmen der Sicherheitsiniative KOMPASS (KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel) angeboten. Diese Initiative ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden in Hessen.

 

Foto: Logo Sicherheitsiniative KOMPASS

Das Ziel ist es, eine nachhaltige Verzahnung sowie Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, der Polizei und der Kommune zu erreichen, um die Sicherheit vor Ort zu erhöhen. Weitere Informationen zum Programm KOMPASS finden Sich unter:

 

 

Links: Tipps zu den Themen  Trick- und Taschendiebstahl oder „Trickbetrug“ (z. B. Enkeltrick oder falsche Amtsträger) geben die  Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen des Polizeipräsidiums Mittelhessen.

Die Kolleginnen und Kollegen bieten kostenfreie Beratungen zu aktuellen Kriminalitätsphänomenen und entsprechendes Infomaterial.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.polizei-beratung.de 

Quelle: Jan-Oliver Karo, E 42