Hessische Polizei - Polizeiautos
 
06.07.2018 | Polizeipräsidium Südhessen

Erfolgreiche Kontrollen im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität

Drei Tatverdächtige festgenommen

Übersicht der sichergestellten Gegenstände
Darmstadt - Zivilfahnder der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg konnten am Donnerstag (05.07.2017) im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität einen großen Erfolg verzeichnen.

Die Beamten stellten 217 Verkaufseinheiten Marihuana, 15 Ecstasy-Tabletten und rund 1.000 Euro Bargeld sicher. Drei Tatverdächtige, polizeibekannte Männer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden festgenommen und müssen sich in Strafverfahren wegen Drogenhandels verantworten.

Gemeinsam mit Unterstützung von Kollegen der Hessischen Bereitschaftspolizei hatten die Fahnder am Donnerstag erneut die Albert-Schweitzer-Anlage im Blick, nachdem Hinweise eingegangen waren, dass dort ein reger Handel mit Drogen stattfinden soll.

Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnten die Fahnder drei Personen lokalisieren, die als Tatverdächtige in Frage kamen.

Bei einer ersten Kontrolle von zwei der Männer in der Albert-Schweitzer-Anlage fanden die Beamten bei dem 20-Jährigen vier Verkaufseinheiten Marihuana sowie 580,- Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung. In einem Mülleimer direkt neben dem 20-Jährigen konnten die Beamten zudem weitere 68 abgepackte verkaufsfertige Tütchen mit Marihuana und drei Packungen mit Ecstasy-Pillen sowie eine Feinwaage sicherstellen. Der 20-Jährige und sein 21-jähriger Begleiter wurden daraufhin festgenommen.

Bei einer weiteren Kontrolle des dritten Tatverdächtigen in der Innenstadt konnten 86 Tütchen mit Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Auch der ebenfalls 21-jährige Mann wurde festgenommen.

Im Rahmen der anschließenden Wohnungsdurchsuchungen konnten in allen drei Wohnungen der jungen Männer noch weitere Beweismittel sichergestellt werden, die den Tatverdacht gegen die Drei erhärteten. So fanden die Beamten unter anderem weitere Konsumeinheiten Marihuana und bei einem der 21-Jährigen auch Bargeld.

Die einzelnen Konsumeinheiten der sichergestellten Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 10 Euro je Portion oder Tablette.