Hessische Polizei - Polizeiautos
 
10.11.2020 | Hessisches Landeskriminalamt

Laborhilfskraft (w/m/d) für das HLKA gesucht

Bewerbungsfrist: 13.12.2020 - Stelle befristet

Logo: Arbeitgeberdachmarke Land HessenIm Hessischen Landeskriminalamt in der Abteilung 6 – Kriminalwissenschaftliches- und –technisches Institut - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Laborhilfskraft (w/m/d)

befristet bis zum 31.07.2021 zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt in der EntGr. 3 TV-H.

 

Die Arbeiten umfassen allgemeine Reinigungsarbeiten im Laborbereich wie:

  • Reinigung von Labortischen, Abstellflächen, Trockenschränken mit Einlegeböden und Gittern
  • Bodenpflege
  • Reinigung von Fachbodenregalsystemen, Trocken-, Wertstoff- und Gefahrstoffschränken, Aufbewahrungsboxen
  • Leerung der Abfallbehälter
  • Reinigung der Arbeitsflächen
  • Reinigung von Geräteoberflächen (z. B. Vakuumierer, Absaugglocke)
  • Reinigung der Glasscheiben an den Digestorien
  • Reinigung von Waschbecken, Fensterbänken, Regalen und Ablagen und sonstigen Raumeinrichtungen (wie z. B. Lichtschalter, Telefonhörer, Tür- und Fensterklinken)
  • Reinigung von Analysengeräten nach Anweisung durch Fachkräfte
  • Reinigung von Schranktüren sowie in größeren zeitlichen Abständen Herausfahren und Reinigen von fahrbaren Unterschränken
  • Spülen von Laborglas

Bei den Arbeiten kann es zum Umgang mit kontaminierten Stoffen (wie biologischen Arbeitsstoffen) kommen.

Voraussetzungen:

  • Berufserfahrung im Reinigungswesen, vorzugsweise in einem wissenschaftlichen Labor oder einer Behörde
  • gute Kenntnisse der deutschen Sprache zum Verständnis von mündlichen Anweisungen und Beschriftungen auf Asservaten und Reinigungsmitteln

Zur Erledigung der anfallenden Tätigkeiten ist eine entsprechende Mobilität und körperliche Belastbarkeit zwingend erforderlich.

Ihre Bewerbungsunterlagen müssen zu den Profilanforderungen die entsprechenden Nachweise (z. B. Zeugnisse und Zertifikate) enthalten. Unvollständig vorgelegte Bewerbungen führen zum Ausschluss aus dem Verfahren.

Da es sich um eine Stelle mit sachgrundloser Befristung handelt, dürfen Bewerberinnen und Bewerber gemäß § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG zuvor nicht in einem befristeten oder unbefristeten Arbeitsverhältnis des Landes Hessen beschäftigt gewesen sein.

Für Nachfragen und weitere Informationen fachlicher Art steht Ihnen Frau Bingold unter der Tel.-Nr. 0611/83-60300 zur Verfügung. Für Fragen rund um Ihre Bewerbung kontaktieren Sie bitte das Einstellungsmanagement unter den Tel.-Nr. 0611/83-23161 oder -23162.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet. Bewerbungen von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, sind besonders erwünscht.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Abs. 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen. Die Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf der Grundlage des § 23 des Hessischen Datenschutz- und Informationsgesetzes (HDSIG). Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass die von Ihnen übersandten Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens Verwendung finden dürfen. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (Art. 7 Abs. 3 S. 1 Datenschutz-Grundverordnung).

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Dem Hessischen Landeskriminalamt wurde aufgrund der Sicherheit des Arbeitsplatzes und einer wertschätzenden Behördenkultur das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport verliehen.

Für die Beschäftigten des Landes Hessen besteht, zunächst bis Ende 2021, die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind unter Angabe der Kennziffer A 42 / 2020 bis zum 13.12.2020 per Mail an bewerbung@hlka.de zu senden. Anlagen zu Ihrer Bewerbung können ausschließlich im pdf-Format entgegengenommen werden. In Ausnahmefällen ist auch eine Übersendung der Bewerbungsunterlagen auf dem Postweg an das Hessische Landeskriminalamt, Einstellungsmanagement, Hölderlinstraße 1 - 5, 65187 Wiesbaden, möglich. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen und Mappen erfolgt jedoch nicht.

gez.: (Thurau)
- im Original unterzeichnet -