Hessische Polizei - Polizeiautos
 
19.08.2020

Butzbach hat einen neuen Polizeichef

Thomas Müller in künftiges Amt eingeführt

Auf Thorsten Haas folgt Thomas Müller. Das Polizeipräsidium Mittelhessen beauftragt mit dem 56-jährigen Ersten Polizeihauptkommissar (EPHK) wieder einen hervorragenden Polizisten, der bereits auf über 38 Dienstjahre zurückblickt und in dieser langen Zeit seinen Erfahrungsschatz in unterschiedlichen Verwendungen und Positionen stets ausbauen konnte.

Am Dienstag, 06.08.2020, führte Polizeipräsident Bernd Paul in den Butzbacher Diensträumen EPHK Müller offiziell in sein neues Amt ein.

„Insbesondere die Tätigkeit als Stationsleiter ist spannend und sehr abwechslungsreich, aber auch mit hoher Verantwortung verbunden“, gibt ihm der Präsident mit auf den Weg. Bernd Paul freut sich, mit Thomas Müller einen exzellenten Nachfolger für die Butzbacher Stationsleitung gewonnen zu haben, der sich bereits durch seine „vorangegangene Tätigkeit als Polizeiführer vom Dienst besonders hervorgetan“ hatte. „Schon als PvD (Polizeiführer vom Dienst) wusste Müller stets mit großer Verantwortung sowie anspruchsvollen Einsatzlagen besonnen umzugehen“, berichtet der Polizeipräsident.

 Foto v.l.n.r.: Polizeipräsident Bernd Paul, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Müller, Leiterin der Polizeidirektion Wetterau Kriminaldirektorin Anja Fuchs
Foto v.l.n.r.: Polizeipräsident Bernd Paul, Erster Polizeihauptkommissar Thomas Müller und Leiterin der Polizeidirektion Wetterau, Kriminaldirektorin Anja Fuchs


Manfred Kaletsch
wünschte einen guten Start und stets viel Glück und Erfolg. „Sie werden es nicht bereuen!“, ist sich der Leiter der Abteilung Einsatz sicher.

Für das entgegengebrachte Vertrauen bedankte sich der frisch gebackene Dienststellenleiter der Polizeistation Butzbach abschließend bei seinen anwesenden Gästen.

Thomas Müller, Jahrgang ´64, verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter, lebt selbst in einem Stadtteil von Butzbach in der schönen Wetterau. Nach einigen Jahren in der Bereitschaftspolizei führte ihn sein Weg über Frankfurt und Bad Homburg schließlich ins mittelhessische Gießen, wo er unter anderem lange Jahre in verschiedenen Funktionen des Führungs- und Lagedienstes im Präsidium tätig war, zuletzt in der mittelhessischen Leitstelle als Polizeiführer, sowie als Stellvertreter des dortigen Leiters. 

Künftig trägt Müller fortan die Verantwortung der nördlichsten aller Wetterauer Polizeistationen und ist damit Vorgesetzter von 33 Beamtinnen und Beamten sowie 5 Angestellten.


Tobias Kremp, Pressesprecher