Hessische Polizei - Polizeiautos
 
19.07.2019

Yvonne Ruch – amtierende Weltmeisterin im Sportkegeln


Sportkegeln Schere ist die Disziplin, in der Polizeihauptkommissarin Yvonne Ruch national und international alle Titel gewonnen hat, die es zu gewinnen gibt. Gerade liegen die Weltmeisterschaft und der World-Cup hinter ihr, bei denen sie wieder mehrere Titel mit in die mittelhessische Heimat brachte. Mittelhessens Polizeipräsident Bernd Paul gratulierte ihr dieser Tage zum Erfolg.
 

Weltmeisterlich - Yvonne Ruch bei der XIV. Weltmeisterschaft im Sportkegeln Schere in Langenfeld - Foto: WNBA Tobias Henke
Als sie sieben Jahre alt war, begann die nun 39-Jährige Hauptkommissarin mit dem Sportkegeln. Seit 1995 spielt die bei der  Polizeiautobahnstation Mittelhessen als stellvertretende Dienstgruppenleiterin eingesetzte Hauptkommissarin in der Nationalmannschaft.

Foto: Weltmeisterlich - Yvonne Ruch bei der XIV. Weltmeisterschaft im Sportkegeln Schere in Langenfeld - © WNBA Tobias Henke


In der Bundesliga geht sie aktuell für Oberthal im Saarland in den Wettkampf.

Im Juni fanden mit der XIV. Weltmeisterschaft im Sportkegeln Schere vom 07. bis 15.2019 in Langenfeld und dem WORLD-CUP vom 28. bis 30.2019 gleich zwei herausragende Wettkämpfe statt.

XIV. Weltmeisterschaften im Sportkegeln Schere in Langenfeld (GER)

An der Weltmeisterschaft nahmen, neben Deutschland auch Luxemburg, die Niederlande, Frankreich, Brasilien, Belgien, Italien, Kroatien, Marokko, Spanien und die Türkei teil. In gleich vier Disziplinen ging Yvonne Ruch an den Start: Damen-Einzel, Damen-Mannschaft, Mixed-Mannschaft und Tandem-Mixed.

Sie selber gab den Wettkampf so wieder:Weltmeisterlich - Yvonne Ruch Foto: WNBA Tobias Henke

„Im Damen Einzel konnte ich meinen Weltmeister-Titel von 2013 und 2017 erfolgreich verteidigen. Das Finale verlief insbesondere für die Zuschauer sehr spannend. Nach der ersten von insgesamt vier zu spielenden Bahnen lagen insbesondere die deutschen Akteurinnen gleichauf. Ein minimaler Vorsprung für die zweite deutsche Einzelspielerin Katja Ricken (PHK'in Polizeiautobahnstation Hagen / NRW) vor mir. Auf der zweiten Bahn räumte Katja Ricken dann durch, das heißt, von 15 Wurf Abräumen, warf sie auch 15 x die 9!

Aufgrund dessen lag ich mit 61 Holz zur Halbzeit zurück. Vergleichsweise im Fußball 0:4 zurück. Nach der Halbzeit dann die Wende. Diesmal räumte ich die Räumgasse durch. (4:4) Unglaublich, was da so passierte! So, dass zur letzten Bahn hin, alles wieder offen war. Ich hatte einen minimalen Vorsprung von 4 Holz. Auf der letzten Bahn setzte ich mich dann knapp durch. Spannung bis zum letzten Wurf. Die letzten zwei Würfe habe ich jeweils die 9 gespielt und konnte so bei den Erwachsenen meinen insgesamt 3. Einzelweltmeister Titel feiern. Das war kein Finale, für schwache Nerven. Ein echter Krimi." 

Foto: Weltmeisterin Yvonne Ruch - © WNBA Tobias Henke


Auch bei der Disziplin Damen-Mannschaft setze sich Yvonne Ruch mit ihrem Team, bestehend aus vier Spielerinnen durch. Im Finale konnten sie sogar einen neuen Weltrekord erzielen. In dem neu eingeführten Wettbewerb der Mixed-Mannschaft, bei dem jeweils zwei Frauen und zwei Männer zusammenspielen, konnte das deutsche Team die Silbermedaille erringen.

Im Tandem Mix spielen eine Frau und ein Mann zusammen, immer abwechselnd. Diese Disziplin spielte Yvonne Ruch schon öfter, konnte aber bisher keinen Weltmeister-Titel erringen. Es war der einzige Titel, der ihr bisher in ihrer umfangreichen Sammlung fehlte.

Dieses Mal sollte also der Weltmeister- Titel her“, erzählte Yvonne Ruch bei ihrem Gespräch mit Bernd Paul. „Den Vorlauf konnten mein Partner Andre Laukmann und ich gewinnen, im Halbfinale den zweiten Platz belegen und im Finale dann souverän und deutlich gewinnen.“

Der Polizeipräsident beglückwünschte Yvonne Ruch zu den erneut gezeigten herausragenden Leistungen, dankte ihr für ihr sportliches Engagement und wünschte ihr alles Gute für die kommende Wettkampf-Saison.

Der mittelhessische Polizeipräsident Bernd Paul und die mittelhessische BGM- und Sportbeauftragte, Anne Hegewald, gratulierten Yvonne Ruch (Mitte) zum Erfolg.
Foto: Polizeipräsident Bernd Paul und die Sportbeauftragte Anne Hegewald gratulierten Yvonne Ruch (Mitte)

 

WORLD- CUP 2019 in Büllingen / Belgien

Beim WORLD-CUP im belgischen Büllingen lief es ähnlich erfolgreich für die Polizistin. Mit ihrer Mannschaft, den Kegelfreunden Oberthal, war sie dort für Deutschland am Start. Zum sechsten Mal in Folge holten sie den World-Cup nach Oberthal.

Nun ist zunächst Sommerpause, bevor es im September für Yvonne Ruch die Bundesliga-Saison wieder startet.

Text: Sylvia Frech, Pressesprecherin | Fotos der WM und DM 2019: WNBA Tobias Henke


Zu den sportlichen Erfolgen der Ausnahmeathletin siehe Berichterstattung aus den Jahren:

 2018 2014  2013   2010  2009  2008  2007  

Wir wünschen weiterhin "Gut Holz“ für die nächste Saison!