Hessische Polizei - Polizeiautos
 
29.10.2020

Ende des 28. Einsatztages A 49 - Ausbau

Polizei Presse A 49 - Stand: 28.10.2020

Positives Fazit der Polizei nach dem Einsatztag am 28.10.2020

Polizei informiert zum Weiter-/Neubau A 49

Die Rodungsarbeiten zum Weiterbau der A 49 fanden am Mittwoch im östlichen Bereich der L 3290, zwischen Niederklein und Stadtallendorf, statt. Insgesamt zieht die Polizei ein positives Fazit.

Zu Beginn des Einsatzes wurden im östlichen Bereich von Niederklein vereinzelt Barrikaden festgestellt und zur Seite geräumt. Dort wurden auch Menschen im Anschluss sicher von den Bäumen auf den Boden und aus dem Gefahrenbereich gebracht. Dies verlief weitestgehend störungsfrei. Die Polizei sprach wieder mehrere Platzverweise aus und stellte die Personalien fest, um Verstöße gegen das Hessische Waldgesetz zu ahnden.

Hinweis an die Medienvertreter

Unsere mobilen Presseteams gewährleisten die Arbeit der Medienvertreter immer wieder auch im Sicherheitsbereich und somit in der Nähe von Baumfällungen.

Aufgrund der besonderen örtlichen Gegebenheiten ist jedoch mittlerweile auch eine Gefahr durch herabfallende oder niedrighängende Äste oder aufwirbelnde Baumteile vorhanden. Die Unfallverhütungsvorschrift ist für uns alle bindend.

Darauf hat uns die zuständige Forstbehörde aufmerksam gemacht. Damit wir weiterhin gewährleisten können, dass alle Medienvertreter sowie unsere Presseteams den Tag wohlbehalten beenden können, ist es dringend erforderlich, im Gefahrenbereich einen Helm zu tragen.

Deshalb die wichtige Information für Sie: Tragen Sie einen Helm, damit Sie auch weiterhin, informativ und sicher über den Ausbau der A49 sowie den Polizeieinsatz berichten können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir ab sofort keinen Medienvertreter ohne Helm in den Sicherheitsbereich begleiten dürfen.

Polizeipräsidium Mittelhessen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 Weitere Informationen zum Weiterbau A 49