Hessische Polizei - Polizeiautos
 
07.03.2019

Rimbach/ Fürth: Rücksichtslose und gefährliche Motorradfahrt

Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Rimbach/ Fürth: Rücksichtslose und gefährliche Motorradfahrt / Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Durch die rücksichtslose, schnelle und verkehrsgefährdende Fahrweise hat die Polizei in Heppenheim ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Motorradfahrer eingeleitet, die sich am Mittwochmittag (6.3) einer Polizeikontrolle entzogen haben. Für die Identifizierung der verantwortlichen Fahrer werden dringend Zeugen gesucht.

Während der Streifenfahrt fielen die Motorradfahrer gegen 15 Uhr durch riskante Überholmanöver im stockendem Verkehr in der Schloßstraße, Bundesstraße 38, auf. Nachdem die Beamten für die Kontrolle das Anhaltezeichen, Blaulicht und die Sirene eingeschaltet hatten, beschleunigten die Motorradfahrer. Rasant und mit stark überhöhter Geschwindigkeit brausten die Motorräder durch Rimbach und Fürth. Auf der Fahrstrecke von über sieben Kilometern wurden Fußgänger, darunter auch Kinder, durch die rücksichtslose Fahrweise erheblich gefährdet. Ein Unfall konnte nur durch die schnellen Reaktionen der Fußgänger verhindert werden. An der Kreuzung B 38/ B 460 im Ortsteil Krumbach haben die Beamten den Sichtkontakt zu den Motorrädern verloren.

Das eine Zweirad ist dreifarbig in Rot, Weiß und Schwarz lackiert. Der Kennzeichenhalter ist klappbar und hat LED-Leuchten. Der Fahrer trug einen schwarzen Pullover mit möglichen Applikationen.

Bei dem zweiten Motorrad handelt es sich um einen sogenannten Supersportler. Der Fahrer trug einen rot/schwarzen Pullover.

Wer kann Hinweise zu den rücksichtslosen Fahrern geben?

 

Hinweise bitte an die 

Polizeistation Heppenheim 

Rufnummer 06252 706 0