Hessische Polizei - Polizeiautos
 
20.12.2018

Neue Tatortkamera im Polizeipräsidium Mittelhessen im Einsatz

Virtuelle Realität angekommen

Präsentation der 360-Grad-Kamera durch Joachim Kuczera vom Zentralen ErkennungsdienstEine neue, hochmoderne und effektive „Tatort – Kamera“ ist beim Polizeipräsidium Mittelhessen seit einigen Wochen im Einsatz. Polizeipräsident Bernd Paul stellte am Montag, 17.12.2018, die Kamera gegenüber interessierten Pressevertretern vor.

Foto: Präsentation der 360-Grad-Kamera durch Joachim Kuczera vom Zentralen Erkennungsdienst


„Mit den Werkzeugen der modernen Panoramafotografie können auch komplexe Tatorte schnell und einfach in ihrer Ursprungssituation eingefroren und konserviert werden. Mit Hilfe dieser Kamera könne wir Szenarien immer wieder durchspielen. Das ist an einigen Tatorten sehr wichtig, um auf Abläufe zu stoßen, die nicht plausibel oder gleich offensichtlich sind.“,
so Bernd Paul bei der Präsentation der neuen Kamera.

Polizeipräsident Bernd Paul stellte die Kamera gegenüber interessierten Pressevertretern vor.
Foto: Polizeipräsident Bernd Paul stellte die Kamera gegenüber interessierten Pressevertretern vor.

Den mit dem Fall befassten Kriminalbeamten kann „der virtuelle Rundgang“ durch die Szene jederzeit ermöglicht werden und so möglicherweise zu neuen Ermittlungsansätzen verhelfen. Die komplette Arbeit der Spurensicherer kann die Kamera allerdings nicht ersetzen. Auch in Zukunft müssen die Spezialisten der Kripo beispielsweise Fingerabdrücke mit Pulver sichtbar machen und mit speziellem Licht nach winzigen Blutspuren suchen. Die fotorealistische Tour durch den Tatort liefert aber auch später bei einer Gerichtsverhandlung ausgezeichnetes Anschauungsmaterial für Richter, Staatsanwaltschaft und andere Prozessbeteiligte.

Die Tatortkamera nimmt während eines Pressetermins im Polizeipräsidium Mittelhessen einen fiktiven Tatort auf.
Foto: Die Tatortkamera nimmt während eines Pressetermins im Polizeipräsidium Mittelhessen einen fiktiven Tatort auf.

Neue Tatortkamera im Polizeipräsidium Mittelhessen im Einsatz: Die neue Tatortkamera hat Rundumblick
   
Die neue Tatortkamera ist bei den mittelhessischen Ermittlern seit September im Einsatz.

Die hochauflösende Kamera erkennt nicht nur kleinste Details.

Während der Aufnahme dreht sie sich langsam um ihre eigene Achse, horizontal sowie vertikal, und liefert ein vollsphärisches Tatortdokument.

Innerhalb von wenigen Minuten fügt die Kamera eine Vielzahl von Bildern zusammen und erfasst so den Raum in seiner dreidimensionalen Gesamtheit.

 

Foto: Die neue Tatort-Kamera hat Rundumblick

 

Jörg Reinemer, Pressesprecher

Weitere Bilder: