Hessische Polizei - Polizeiautos
 
29.04.2021

Biker- Kontrolle entlang der B276

Konsequentes Vorgehen gegen Verkehrsraudies

Vor allem die Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer nahmen Polizistinnen und Polizisten bei der Kontrolle von Samstag auf der Bundesstraße 276 zwischen Laubach und Schotten ins Visier. Auf dieser Strecke kam es seit 2016 zu sechs tödlichen Verkehrsunfällen. 46 Zweiradfahrer haben sich seitdem bei Unfällen schwer verletzt. Die Hauptunfallursache war meist zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit.  

Impressionen zur Kontrolle entlang der B276

Foto: Die Beamten kontrollieren auf dem Parkplatz des Jägerhauses

Die Kontrolle auf dem Parkplatz des Jägerhauses diente dazu, insbesondere auch auf die Folgen aufmerksam zu machen. Unterstützung erhielten die Beamten von den Johannitern und dem Auto—Club-Europa sowie einem Polizeibeamten aus der „Rennleitung#110“. Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer oder Interessierte konnten sich ein Bild über die Unfallstatistik machen oder sich anhand von Unfallfotos vergegenwärtigen, welche Folgen zu hohe oder nicht angepasste Geschwindigkeit haben. Sogar Polizeipräsident Bernd Paul ließ es sich nicht nehmen, mit seinem Motorrad die Kontrollstelle zu besuchen.

Bernd Paul„Trotz regelmäßiger Kontrollen mussten wir feststellen, dass rücksichtslose Raser die Strecke bei Laubach für ihre gefährlichen Fahrmanöver nutzen. Solche Verkehrsraudies wollen wir hier nicht. Wir werden konsequent gegen diese eher kleine Gruppe solcher Fahrer vorgehen. Wir werden heute die schwarzen Schafe, die zu schnell sind oder an ihren Maschinen unerlaubte Veränderungen durchgeführt haben, rigoros aus dem Verkehr ziehen. Wir wissen, dass sich der Großteil der Biker an die Regeln hält und die Gefahren richtig einschätzt. Mit unseren Maßnahmen wollen wir alle Motorradfahrer ansprechen und sie auf richtiges Fahrverhalten hinweisen.“, so Polizeipräsident Bernd Paul beim Besuch der Kontrollstelle am Samstagnachmittag.

Bei strahlend blauem Himmel, also bei bestem Motorradwetter, kontrollierten die Beamten zwischen 11:00 und 17:00 Uhr über 107 Fahrzeuge, davon 57 Kräder. Spitzenreiter waren zwei PKW, die in der 60er Zone mit 88 geblitzt wurden und ein Biker mit 75. Bei zwei Motorrädern stellten die Beamten technische Veränderungen fest, wodurch die Zulassung erlosch. Die Fahrt für die beiden Biker endete somit an der Kontrollstelle.

Impressionen zur Kontrolle entlang der B276

Foto: Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer sowie Interessierte im Gespräch mit den Beamten

Ein 59-jähriger Motorradfahrer fiel besonders im positiven Sinne auf. Bereits vor zwei Jahren wurde er genau an dieser Stelle schon mal und vor allem von dem gleichen Beamten kontrolliert. Damals erhielt der Lahnauer ein Armband mit dem Kampagneslogan „Du hast es in der Hand“. Dieses trug er auch am Samstag sowie bei all seinen Motorradtouren, die er seit der Kontrolle von vor zwei Jahren gefahren ist.

Impressionen zur Kontrolle entlang der B276

Foto: Armband mit dem Kampagneslogan „Du hast es in der Hand"

Weitere Bilder: