Hessische Polizei - Polizeiautos
 
10.11.2020 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug

Bezug zur Pressemeldung vom 28.09.2020; 14.49 Uhr

Unbekannter Tatverdächtiger zur Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug
Die Kriminalpolizei in Gießen fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem unbekannten Mann, der verdächtigt wird, im September einen Diebstahl und einen Computerbetrug verübt zu haben.
 
Um in eine Wohnung in der Gießener Straße am Freitagnachmittag (25. September) zu gelangen, täuschte ein Unbekannter offenbar eine Fahrradpanne vor. Zwischen 16.30 und 16.35 Uhr gab er einer Bewohnerin vor, eine Fahrradpumpe zu benötigen.
 
Anschließend betrat er die Wohnung und stahl offenbar aus einer Jackentasche eine Geldbörse. Anschließend flüchtete er mit dem Diebesgut.
 
Mit der in dem Portemonnaie befindlichen EC-Karte hob er an einer Bank in Hungen mehrere Hundert Euro ab. Weitere Versuche an dem Automaten schlugen fehl. Eine Überwachungskamera nahm den Verdächtigen auf.

Die Polizei sucht nach dem verdächtigen Mann. Er war etwa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, hat eine schlanke Gestalt und dunkle, mittellange Haare. Er hat eine helle Hautfarbe und sprach Deutsch mit Akzent. Der Verdächtige trug ein T-Shirt, darüber eine anthrazitfarbene Jacke, eine blaue Jeans, eine dunkle Baseballkappe und eine blauweiße Maske über dem Mund.

 Unbekannter Tatverdächtiger zur Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug

Foto: Unbekannter Tätverdächtiger

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Sabine Richter, Pressesprecherin