Hessische Polizei - Polizeiautos
 
20.11.2018 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Manchmal darf´s auch lustig sein

Viele traurige und schlimme Ereignisse sind Teil der Polizeiarbeit. Polizistinnen und Polizisten bekommen viel mit, was den Augen anderer verschlossen bleibt. Bei allem Ernst, den der Beruf gebietet, dürfen aber auch die lustigen und schönen Dinge nicht zu kurz kommen, die es ebenso im Berufsalltag gibt. Auch Polizisten sind nur Menschen und manch einer hat bei kuriosen Geschichten schon mal den Schalk im Nacken sitzen.

Kurios entwickelte sich auch ein vermeintlicher Diebstahl, der dieser Tage in Mittelhessen angezeigt wurde. Den Vermerk zum Einsatzgeschehen schrieb der Kollege kurzerhand als Reim nieder.

Er war dem Trunke zugetan und zeigte eine Straftat an ... Manchmal darfs auch lustig sein! 

 

*Den Namen haben wir natürlich geändert.* 

 

  
Herr Schold, dem Trunke zugetan,

zeigte eine Straftat an.

Ein böser Bube, sagte Schold,
hätt´ nichts Gutes ihm gewollt
und ihm am Kassenautomaten
abgehoben vom Ersparten.

100 Euro ohne Scham,
das passte Schold nicht in den Kram.

So rief Herr Schold die Polizei,
die eilte auch sogleich herbei.

Dann hat sich bald herausgestellt,
kein Gangster wollte an sein Geld.

Er selbst war´s der am frühen Abend,
nachdem er sich – am Trunke labend –
zur Sparkass´ hatte aufgemacht
und hach, wer hätte das gedacht,
mit seiner eig´nen EC-Karte,
sich geholt hat – das Ersparte.

Als Beweis, wie zu erwarten,
dient ein Bild vom Automaten.

Und die Moral von der Geschicht´,
ruf´ die Polizisten nicht,
wenn du selbst es nicht mehr weißt,
dass die Sinne dir entgleist.   
   

 

Weitere kuriose Beiträge und Amüsantes aus dem  Polizeialltag.

Der Beitrag dazu auf unserer Facebook Facebookseite

 

Sylvia Frech, Pressesprecherin
Symbolbild, SM-Team