Hessische Polizei - Polizeiautos
 
19.09.2019 | Polizeipräsidium Nordhessen

Festnahme von gesuchtem Drogendealer und Drogenfund

Nächtliche Gaststättenkontrolle

Die Kontrolle einer Gaststätte im Bereich des Holländischen Platzes in Kassel durch Beamte des Polizeireviers Mitte führte in der Nacht zum Dienstag, den 17. September 2019, zur Festnahme eines mit Untersuchungshaftbefehl gesuchten Dealers sowie zum Fund von Drogen bei mehreren Personen. Den wegen Drogenhandels gesuchten 25 Jahre alten Mann aus Syrien, der derzeit keine festen Wohnsitz in Deutschland hat, brachten die Polizisten ins Polizeigewahrsam. Er wurde aufgrund des bestehenden U-Haftbefehls einem Haftrichter vorgeführt. Zudem leiteten die Beamten gegen drei andere Gäste des Lokals Strafverfahren wegen Drogenbesitzes sowie in einem Fall wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Rauschgift ein.

Eine Streife des Innenstadtreviers war gegen 23:20 Uhr auf das rege nächtliche Treiben vor dem Lokal aufmerksam geworden. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle mit weiteren Funkstreifenwagen herausstellen sollte, war der Verdacht der Beamten, dass dort möglicherweise Drogengeschäfte am Laufen waren, nicht unbegründet.

Bei zwei der Angetroffenen, einer 16-Jährigen aus Kassel und einem 25-Jährigen aus Syrien, fanden sie kleinere Mengen Marihuana und Haschisch, weshalb sie Verfahren wegen Drogenbesitzes einleiteten. In einem Nebenraum fanden die Polizisten dann rund 15 Gramm Marihuana, in mehreren kleineren Tütchen fertig zum Verkauf verpackt sowie in einer größeren Tüte. In diesem Fall konnten die Beamten ermitteln, dass es sich offenbar um die Drogen eines 19-Jährigen aus Syrien handelte, den sie ebenfalls in dem Lokal angetroffen hatten. Gegen ihn leiteten sie das Verfahren wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ein. Die aufgefundenen Drogen stellten sie sicher.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.