Hessische Polizei - Polizeiautos
 
02.09.2020 | Polizeipräsidium Frankfurt Main

Frankfurter Berg: Kriminalpolizei sucht vermeintliche "Dachdecker"

Die Kriminalpolizei bittet um Ihre Mithilfe

unbekannte Personen

Seit rund einem Jahr erbeuten Trickdiebe in Frankfurt am Main auf dreiste Art und Weise Bargeld und Wertgegenstände. Die Schadenssumme beläuft sich bisher auf insgesamt rund eine halbe Million Euro.

Seit September 2019 kommt es im Raum Frankfurt am Main immer wieder zu Trickdiebstählen, bei denen vermeintliche "Dachdecker" ältere Menschen um hohe Bargeldsummen und/oder Wertgegenstände bringen. Unter dem Vorwand während Dachsanierungsarbeiten in der Nachbarschaft auf Schäden an dem Dach des jeweiligen Opfers aufmerksam geworden zu sein, bieten sie häufig unter dem Namen eines tatsächlich existierenden Unternehmens aus der näheren Umgebung ihre Dienste als Dachdecker an. Auf diese Art und Weise verschaffen sie sich Zugang zu den Räumlichkeiten der Geschädigten, um dann die Wohnräume auf Bargeld und Wertgegenstände, wie beispielsweise Schmuck, zu durchsuchen und anschließend mitsamt der Beute die Flucht zu ergreifen.

Zu einer solchen Tat kam es auch am Mittwoch, den 19. August 2020 in dem Stadtteil Frankfurter Berg. Gegen 11.45 Uhr klingelte ein Unbekannter bei einem 92-jährigen Mann und bot für einen "Freundschaftspreis" von 2.000 Euro an, das Dach zu reparieren. Dieses war aufgrund des kurz vorangegangenen Unwetters beschädigt. Der 92-Jährige nahm das Angebot an, so dass der "Dachdecker" nun gemeinsam mit einem Kollegen den Schaden begutachtete und "behob". Der 92-Jährige entnahm aus seinem Tresor 2.000 Euro, um damit die vereinbarte Rechnungssumme zu begleichen. Die Männer drängten den Mann dazu, sich das Ergebnis der Arbeit anzusehen. Gesagt getan, machte sich der 92-Jährige also auf den Weg, um die Reparatur zu begutachten. In der Zwischenzeit bedienten sich die Täter an dem im Keller befindlichen Tresor. Offensichtlich hatten sie ihn zuvor dabei beobachtet, wie er das Bargeld dort entnommen hatte. Anschließend ergriffen sie mitsamt der Beute die Flucht. Der 92-Jährige musste nach der "Besichtigung" feststellen, dass 100.000 Euro und Schmuck aus seinem Tresor entwendet worden waren. Zu allem Überfluss hatten die Täter das Dach nicht repariert, sondern dort zusätzlichen Schaden angerichtet.

 

Weitere Bilder:

Die Frankfurter Polizei fahndet nun mit Fotos nach den beiden Tätern. Einer der beiden Männer war mit einem weißen T-Shirt mit der Aufschrift "Dachdecker" bekleidet. Wer kennt diese Männer? Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-52499 entgegen.