Hessische Polizei - Polizeiautos
 
28.08.2019

Polizei als wichtiger Bestandteil – Präventionskonferenz in der Wetterau


Einmal im Jahr treffen sich all diejenigen, die im Kreispräventionsrat des Wetteraukreises engagiert sind, in Städten, Gemeinden, Behörden und Vereinen in der Präventionsarbeit aktiv sind oder sich über die Möglichkeiten von Präventionsaktionen informieren möchten. Anfang der Woche fand die diesjährige sogenannte Präventionskonferenz statt, bei der die Polizei als wichtiger Träger und Unterstützer von Präventionsarbeit natürlich nicht fehlen durfte.

Präventionskonferenz: Vertreter des Kreispräventiosrates der Wetterau mit Landrat Jan Weckler  (3. li.) und Kriminaldirektorin Anja Fuchs (2. li.)
Foto: Vertreter des Kreispräventiosrates der Wetterau mit Landrat Jan Weckler (3. li.) und Kriminaldirektorin Anja Fuchs (2. li.) - zur Vergrößerung Foto 'anklicken'

Zahlreiche Stände informierten die geladenen Gäste schon vor dem offiziellen Beginn beispielsweise über die Suchtberatung für Jugendliche

Viele Polizistinnen und Polizisten hatten sich dazu unter die Gäste und Informierenden im Plenarsaal des Kreishauses gemischt, um ihre Botschaften zu verbreiten und Angebote zu machen. 

Präventionskonferenz in der Wetterau: Martin Frank und Sabine Axmann (vom RVD Wetterau - Aktion BOB und MAX), Kriminalpolizeiliche Beraterin Sylvia Jacob und Kriminaldirektorin Anja Fuchs
Foto: Martin Frank und Sabine Axmann (vom RVD Wetterau - Aktion BOB und MAX), Kriminalpolizeiliche Beraterin Sylvia Jacob und Kriminaldirektorin Anja Fuchs

Im offiziellen Programm durfte die ranghöchste Wetterauer Polizistin natürlich nicht fehlen. Kriminaldirektorin Anja Fuchs referierte, nach Eröffnung der Konferenz durch den Wetterauer Landrat Jan Weckler, zur Frage: „Wie sicher ist die Wetterau?“ und stellte Auszüge aus der  Polizeilichen Kriminalstatistik vor.

Präventionskonferenz in der Wetterau: Kriminaldirektorin Anja Fuchs stelle die Kriminalstatistik vor
Foto: Kriminaldirektorin Anja Fuchs stellte die Kriminalstatistik vor

Dabei gab sie den Zuhörern nicht nur mit auf den Weg, dass die Wetterauer in einer verhältnismäßig sicheren Region leben, sondern auch das Prävention eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist - womit sie Wecklers Worte aufgriff, der Sicherheit als Grundbedürfnis der BürgerInnen, aber eben auch als gesamtgesellschaftliche Aufgabe beschrieb. 

Logo Kompass

Viel Interesse fanden darüber hinaus die Ausführungen von Anja Fuchs zum Thema  KOMPASS, zu dem die Erste Stadträtin Büdingens, Henrike Strauch, ganz praktische Ausführungen machen konnte. Interessiert folgte das Plenum ihrem äußerst positiven Erfahrungsbericht zu KOMPASS. Die Mitarbeit koste zwar durchaus Zeit, lohne sich jedoch nachhaltig, konstatierte sie.

Die Abkürzung KOMPASS steht für KOMmunalProgrAmm SicherheitsSiegel

Foto links: Logo KOMPASS 

 KOMPASS Kommunen im Bereich Polizeipräsidiums Mittelhessen 
KOMPASS Sicherheitsinitiative  
 

Ein Schwerpunktthema in der Arbeit des seit 2011 eingerichteten Kreispräventionsrates ist das Thema Medienkompetenz. Ein Vortrag zu diesem durfte daher in der Konferenz nicht fehlen. Peter Holnick vom Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V. brachte die Zuhörer schnell auf seine Seite, fesselte sie mit lebensnahen Beispielen und aussagekräftigen Bildern und zeigte in seinem Vortrag die Verantwortung eines jeden Einzelnen an diesem Thema auf. Er wies auf Chancen und Risiken durch die Veränderung unserer Kommunikation durch digitale Medien hin und animierte, dass die Kommunikation über die „neue“ Kommunikation einer der wichtigsten Schritte sei, um Sicherheit im Umgang mit und in den neuen Medien zu erreichen.

Weitere Bilder:

Wetterauer, die sich über die Arbeit des Kreispräventionsrates informieren möchte, selbst ihre Mitarbeit anbieten können oder Anregungen haben, finden auf der Internetseite des Wetteraukreises weiterführende Informationen und die Kontaktdaten der Ansprechpartner: https://kreispraeventionsrat.wetterau.de/

Hier erhalten Sie Infos und Tipps von den
Ansprechpartnern für Prävention im Polizeipräsidium Mittelhessen

Aktuelle Informationen über polizeiliche Kriminalprävention für Senioren erhalten Sie im Internet unter:

Schriftzug: www.polizei-beratung.de


Sylvia Frech, Pressesprecherin