Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.02.2019 | Polizeipräsidium Westhessen

Wachwechsel beim Schutzmann vor Ort in Hadamar

Nach 44 Jahren und 3 Monaten im Dienst des Landes Hessen wurde der Hadamarer Schutzmann vor Ort, Udo Siepmann, am Mittwoch im Hadamarer Rathaus in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Beisein von Bürgermeister Michael Ruoff und zahlreicher weiterer Weggefährten überreichte der Leiter der Polizeidirektion Limburg-Weilburg, Kriminaldirektor Frank Göbel, Udo Siepmann in feierlicher Runde die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Udo Siepmann war seit 1983 Angehöriger der Polizeistation Limburg und arbeitete mehr als 35 Jahre im Wechselschichtdienst. Von Ende 2012 bis zu seiner Pensionierung übernahm Polizeihauptkommissar Udo Siepmann die Aufgaben des Schutzmannes vor Ort mit Sitz im Rathaus seiner Heimatstadt. Der Dienst ganz nah am Bürger und das eigenständige Arbeiten in Hadamar bildete für ihn den krönenden Abschluss seiner langen Polizeilaufbahn. Im Namen der Kolleginnen und Kollegen wünschte Frank Göbel dem Neu-Pensionär alles Gute, Glück und Gesundheit und bedankte sich für die hervorragende Arbeit im Dienste des Landes Hessen.

 

Verabschiedung von Udo Siepmann
v.l.: Bürgermeister Michael Ruoff, Udo Siepmann mit Ehefrau, Roger Wagner, Frank Göbel

 

Als Nachfolger von Udo Siepmann begrüßte Frank Göbel im Anschluss Polizeioberkommissar Roger Wagner im Hadamarer Rathaus. Der ebenfalls in Hadamar lebende Roger Wagner wurde im Oktober 1982 bei der Polizei eingestellt und versah nach Ende seiner Ausbildung im Jahr 1985 seinen Dienst zunächst bei der Bereitschaftspolizei sowie im Einzeldienst in Wiesbaden. 1995 wechselte er dann von Wiesbaden nach Limburg, wo er zunächst bis im Juli 2015 im Streifendienst auf der Polizeistation in Limburg tätig war. 2015 ging die berufliche Reise für Roger Wagner dann weiter zur Ermittlungsgruppe der Polizeistation Limburg, wo er bis zu seiner Umsetzung nach Hadamar als Ermittlungsbeamter arbeitete.

Roger Wagner ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er freut sich bei seiner neuen Tätigkeit vor allem auf den persönlichen Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Hadamar.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Ordnungsamtes der Stadt Hadamar wird der Schutzmann vor Ort daher auch weiterhin auf Streife im Stadtgebiet unterwegs und für die Bevölkerung ansprechbar sein. Zudem ist der Schutzmann vor Ort zu den Bürozeiten in seinem Büro im Erdgeschoß des Hadamarer Rathauses (Zimmer 4) oder telefonisch unter der Telefonnummer (06433) 89135 erreichbar.