Hessische Polizei - Polizeiautos
 

Die Polizei Mittelhessen informiert zu Veranstaltungen am 12.09.2020

Polizei informiert zum Weiter-/Neubau A 49  

Stadtallendorf / Hohmberg/Ohm:
Polizeibeamte sind am heutigen Samstag im Einsatz, nachdem mehrere Veranstaltungen und Mahnwachen im Zusammenhang mit dem Protest gegen den Weiterbau der A 49 angekündigt wurden. Die eingesetzten Beamten werden die genehmigten und friedlichen Versammlungen begleiten und schützen.

 

 

Für heute (Samstag, 12.09.2020) hat ein Anmelder mehrere Veranstaltungen im Raum Stadtallendorf, Stadtallendorf-Schweinsberg und Homberg-Dannenrod im Zusammenhang mit dem Protest gegen den Weiterbau der A49 angemeldet. Das Regierungspräsidium (RP) Gießen erließ als zuständige Behörde für die angemeldete Veranstaltung in Schweinsberg Auflagen und verbot die übrigen. Das zuständige Verwaltungsgericht in Gießenbestätigte in einem Urteil die Auflagen und Verbote des Regierungspräsidiums nach einem Eilantrag des Versammlungsanmelders. Dies wurde am Freitag (11.09.2020) durch eine Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs in Kassel bestätigt.

Darüber hinaus sind mehrere Mahnwachen angekündigt.

Über die Anzahl der Teilnehmer liegen der Polizei keine gesicherten Erkenntnisse vor. Eventuell kommt es rund um Schweinsberg und Stadtallendorf zu Behinderungen im Straßenverkehr oder auch im öffentlichen Personennahverkehr.

Ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen ist ebenfalls im Einsatz und steht für Presseanfragen unter der 0641/7006-2040 zur Verfügung.


Jörg Reinemer, Pressesprecher


Links:

Pressemitteilung des RP Gießen vom 11.09.2020 zu den PROTESTCAMPS AM DANNENRÖDER FORST:  
 Übernachtungsverbot bleibt bestehen

 Weitere Informationen zum Weiterbau A 49

Weitere Themen