Hessische Polizei - Polizeiautos
 
01.11.2010 | Hessisches Landeskriminalamt

Personalrat - Schwerbehindertenvertretung - Frauenbeauftragte - Personalberatungsstelle - Datenschutzbeauftragte/r im Hessischen Landeskriminalamt

Logo des Hessischen Landeskriminalamts

Personalrat

Der Personalrat vertritt im Sinne des Hessischen Personalvertretungsgesetzes die Interessen der Beschäftigten des HLKA. Er besteht zur Zeit aus elf Personen, die alle Bereiche, also die Beamten, die Angestellten und die Arbeiter, repräsentieren. Er ist bei gesetzlich vorgegebenen Fragen an Entscheidungen zu beteiligen.

Schwerbehindertenvertretung

Hier werden die Interessen der Schwerbehinderten, die beim HLKA beschäftigt sind, gewahrt. Darunter fällt unter anderem die Beratung der Beschäftigten, aber auch das Bemühen, einen möglichst hohen Anteil von Schwerbehinderten bei der Einstellung von Personal zu erzielen.

Frauenbeauftragte

Die Frauenbeauftragte überwacht die Einhaltung des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGIG). Sie wird bei allen personellen und organisatorischen Maßnahmen beteiligt sowie bei der Aufstellung, Änderung und Durchführung des Frauenförderplans. Sie nimmt an Besprechungen des Personalrats mit der Behördenleitung nach § 60 Abs. 4 HPVG teil. Die Frauenbeauftragte kann Anregungen, Wünsche und Beschwerden entgegennehmen. Weibliche Bedienstete können sich ohne Einhaltung des Dienstweges an sie wenden.

Personalberatungsstelle

Die Personalberatung bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des HLKA eine professionelle und vertrauliche Beratung und Unterstützung bei persönlichen Anliegen, Konflikten und Lebensproblemen an. Die Bediensteten können sich ohne Einhaltung des Dienstweges an sie wenden. Auch den Führungskräften des HLKA steht sie mit ihrer sozialpädagigischen Fachkompetenz zur Verfügung.

Datenschutzbeauftragte/r

Die Datenschutzbeauftragte des HLKA übernimmt die Aufgaben des behördlichen Datenschutzes und berät die hessischen Polizeidienststellen in rechtlichen Fragen, den Datenschutz betreffend.