Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
07.06.2005

Konrad Stelzenbach heißt der neue Leiter der Kripo Marburg

Konrad StelzenbachPolizeivizepräsident Roland Ullmann führte Herrn Stelzenbach (Foto rechts) am Dienstag, dem 7. Juni 2005 formal in sein neues Amt ein.
Er freute sich, Ihm die verantwortungsvolle Aufgabe der Leitung einer gut funktionierenden, engagierten, motivierten und erfolgreichen Kriminalinspektion übergeben zu können. Herr Ullmann bescheinigte Kriminaloberrat Stelzenbach die besondere menschliche, soziale und fachliche Kompetenz zur Erfüllung der sich am Leitbild der Polizei orientierenden Aufgabenvielfalt.

In Anwesenheit des Leitenden Polizeidirektors Günter Voß, der Kommissariatsleiter der RKI Marburg sowie der Leiter der Polizeistationen und der Führungsgruppe der Polizeidirektion Marburg- Biedenkopf, von Holger Schmidt und Lothar Luzius als Vertreter des Personalrates hieß Polizeidirektor Jürgen Diehl seinen zukünftigen Stellvertreter in Marburg herzlich willkommen, wünschte eine glückliche Hand, viel Erfolg und freut sich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

v.l. Polizeivizepräsident Roland Ullmann übergibt Kriminaloberrat Konrad Stelzenbach die Ernennungsurkunde, beobachtet von Polizeidirektor Jürgen DiehlDie einführenden Worte von Polizeidirektor Jürgen Diehl schlossen seinen Dank an die Behördenleitung beim Polizeipräsidium Mittelhessen und an das Landespolizeipräsidium für die schnelle Wiederbesetzung des Postens ein.

 

Foto links: v.l. Polizeivizepräsident Roland Ullmann übergibt Kriminaloberrat Konrad Stelzenbach die Ernennungsurkunde, beobachtet von Polizeidirektor Jürgen Diehl


Insbesondere richtete er seinen Dank an die Mitarbeiter der Kripo und deren derzeitigen kommissarischen Leiter, den Ersten Kriminalhauptkommissar Hans Georg Schröder, für die lückenlose und sehr gute Fortsetzung der Arbeit in der Übergangszeit.

Auch der Vorsitzende des Personalrates, Holger Schmidt, gratulierte dem neuen Kripochef und wünschte ihm viel Glück.

Konrad Stelzenbach übernimmt das  Amt von Roland Fritsch, der als 2 rote Pfeile Leiter des Abteilungsstabes im April ins Polizeipräsidium Mittelhessen nach Gießen wechselte. Herr Fritsch erfreute sich im Rahmen der Amtseinführung seines Nachfolgers an den Worten des Dankes, die Polizeivizepräsident Ullmann für die geleistete Arbeit ausdrücklich an ihn richtete.

Herr Stelzenbach, eigentlich seit Januar 2000 - nur unterbrochen von verschiedenen Abordnungen (Polizeipräsidium Südhessen und Polizeipräsidium Frankfurt) - Leiter des Abteilungsstabes und stellvertretender Abteilungsleiter der II. Hessischen Bereitschaftspolizeiabteilung Lich versah zuletzt von Juli 2004 bis jetzt seinen Dienst als Manager in der IZEMA - Projektleitung beim Hessischen Innenministerium (-integriertes Zeitmanagement).

Kripo-Marke1976 schlug der neue Leiter der RKI mit seinem Eintritt in die Hessische Polizei die kriminalpolizeiliche Laufbahn ein.
Bis 1987 arbeitet er beim Hessischen Landskriminalamt und im Polizeipräsidium Gießen überwiegend beim Staatsschutz, bevor er in den gehobenen Dienst bei der Schutzpolizei aufstieg und sich als Dienstgruppenleiter erneut beim Polizeipräsidium Gießen einbrachte. 1994 schloss er seine Ausbildung für den höheren Dienst an der Polizeiführungsakademie in Münster ab.

Zwischen 1994 und 2000 war er an der Hessischen Polizeischule stellvertretend für die Ausbildung der Schutzpolizei verantwortlich, leitete das Sachgebiet Planung, Organisation und Einsatz beim Polizeipräsidium Gießen und später - im Zuge der Umorganisation im Jahr 1997 - die Regionaldirektion I, die heutige Polizeidirektion Gießen .

Konrad Stelzenbach war von 1995 bis 2001 Mitglied des Hessischen Polizeisportausschusses mit zweijähriger Verantwortlichkeit als Fachwart für Handball. Er war seit 2000 Vertreter des Hessischen Bereitschaftspolizeipräsidiums in der "Regionalen Planungsgruppe Flughafen/ Polizei/ BGS" und von 1994 bis 2004 Dozent für Einsatz- und Führungslehre an der Verwaltungsfachhochschule.

Der verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder ist 47 Jahre alt und lebt im Landkreis Gießen unmittelbar angrenzend am Landkreis Marburg- Biedenkopf. Er engagiert sich seit nunmehr 30 Jahren in verschiedenen Ehrenämtern.