Außenaufnahme des Polizeipräsidiums Osthessen
 
12.05.2017

Fahndungserfolg der Polizei Osthessen – 25-Jähriger mit gestohlenen Kennzeichen ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Fahndungserfolg der Polizei – 25-Jähriger mit gestohlenen Kennzeichen ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss
Am Mittwoch dieser Woche kontrollierten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes Fulda mit Unterstützung von Kollegen der Bereitschaftspolizei Verkehrsteilnehmer in der Künzeller Straße in Fulda. Eigentlich sollten Gurt- und Handyverstöße geahndet werden. So kam es, dass gegen 14.30 Uhr auch ein 25 Jahre junger Mann mit Wohnsitz in Fulda überprüft wurde. Er war nicht angegurtet. Schnell stellte sich allerdings heraus, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen nicht zu dem von ihm geführten Fahrzeug passten. Sie waren Ende April 2017 in Fulda gestohlen worden.

Die sich anschließenden polizeilichen Ermittlungen gestalteten sich schwierig, weil der junge Mann keine Papiere für den Pkw vorzeigen konnte. Ein rechtmäßiger Eigentümer ließ sich nicht feststellen. So musste außer den gestohlenen Kennzeichen schließlich auch der Ford Cougar sichergestellt werden.

Einen Führerschein hatte der 25-Jährige auch nicht. Die Fahrerlaubnis der Klasse B war ihm bereits rechtskräftig entzogen worden.

Der Kontrollierte war der Polizei nicht unbekannt. Wegen des Verdachts auf Drogenkonsum wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv verlief. Eine Blutprobe war unumgänglich.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde der junge Mann entlassen. Die zur Anzeige gebrachten Straftaten reichen von Kennzeichendiebstahl über Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis bis zum Fahren unter Drogeneinfluss. Über die Bestrafung muss später ein Richter entscheiden.