Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
12.07.2018 | Polizeipräsidium Nordhessen

Eschweger für couragiertes Einschreiten belohnt

Polizei bedankt sich bei Thore Nielsen

Einem in Eschwege wohnhaften Helfer den Dank auszusprechen und eine Belohnung zu überreichen, mit dieser Bitte kam das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf die nordhessische Polizeidirektion Werra-Meißner zu.

 

Was war passiert?

Am Montag, dem 7. Mai 2018, gegen 18:45 Uhr, hielt sich der Eschweger Thore Nielsen gemeinsam mit seiner Ehefrau und seinen Schwiegereltern im Berchtesgadener Land am Königssee in einer Gaststätte auf. Dort vernahm er - so seine Ausführungen bei der Übergabe der Belohnung - ein starkes Rauschen von Blättern und einen lautes „Aufklatschen“ was aus Richtung eines Flusses (Ache) kam, der hinter dem Biergarten fließt.
Herr Nielsen begab sich unverzüglich dorthin und sah, dass ein Auto von der Straße abgekommen war. Das Fahrzeug war eine steile Böschung hinunter gefahren und in dem Fluss „gelandet“. Die Fahrerin, eine 70-jährige Frau aus Schönau, konnte sich aus dem Fahrzeug nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Herr Nielsen eilte zurück, holte einen weiteren Gast hinzu und beiden gelang es dann die Frau aus dem Auto zu retten.

Aufgrund des couragierten Einschreitens ist Herrn Nielsen eine polizeiliche Belohnung zuerkannt worden, die der Leiter der Polizeidirektion Werra-Meißner, PD Thomas Beck, am 4. Juni 2018 übergab.

Neben der Belohnung verlaß Herr Beck auch das Anerkennungsschreiben des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd und überreichte es Herrn Nielsen im Anschluß.

Thore Nielsen (links) bei der Übergabe der Belohnung durch den Leiter der Polizeidirektion Werra-Meißner, PD Thomas Beck
Thore Nielsen (links) bei der Übergabe der Belohnung durch den Leiter der Polizeidirektion Werra-Meißner, PD Thomas Beck
(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)