Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
31.01.2020 | Polizeipräsidium Nordhessen

Erster Probesporttest beim Polizeipräsidium Nordhessen

Einblick in das Anforderungsprofil beim Eignungsauswahlverfahren

Yvonne Winter, Einstellungsberaterin beim Polizeipräsidium Nordhessen, begrüßte zusammen mit ihrem Team am 28. Januar 2020 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der IV. Bereitschaftspolizeiabteilung in Kassel. Neben den hochmotivierten Bewerberinnen und Bewerbern waren auch zahlreiche Medienvertreter mit von der Partie, welche zum Teil die Sportschuhe schnürten und persönlich das Anforderungsprofil kennenlernen wollten.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmprogramm erklärte das Team der Einstellungsberatung allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die einzelnen Stationen und worauf sie bei der Ausführung der Übungen achten müssen.

Die erste Übung ist der sogenannte Achterlauf. Hier müssen insgesamt fünf Achten gelaufen werden, wobei man in der Mitte innerhalb einer Runde zweimal durch ein flaches Kastenelement „rutschen“ muss.

Anforderung: Frauen min. 80,4 Sekunden / max. 64,8 Sekunden
                      Männer min. 69,6 Sekunden / max. 51,0 Sekunden

Danach kommt das Bankdrücken. Frauen müssen 20 Kilogramm mindestens 13 mal drücken, Männer 30 Kilogramm mindestens 17 mal. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Stange zunächst die Brust berührt und anschließend die Arme gestreckt werden.

Anforderung: Frauen min. 13 / max. 36 Wiederholungen
                      Männer min. 17 / Max. 50 Wiederholungen

Im Anschluss folgt der 5er-Sprunglauf, bei welchem aus dem Stand fünf Sprünge, angelehnt an den klassischen Dreisprung, gemacht werden müssen. Es dürfen zwei Versuche durchgeführt werden und der bessere wird gewertet.

Anforderung: Frauen min. 8,73 Meter / max. 11,50 Meter
                      Männer min. 9,90 Meter / max. 14,01 Meter

Die Abschlussübung ist der 500-Meter Wendelauf. 10 Runden um die im Abstand von 25 Metern aufgestellten Stangen sind zu absolvieren. Die Stangen dürfen nicht umgeworfen werden.

Anforderung: Frauen min. 02:47:50 / max. 02:25:00 Minuten
                      Männer min. 02:30:00 / max. 02:03:00 Minuten

Jeder/-m Absolventen/-in wurde das Gesamtergebnis und Abschneiden in den einzelnen Übungen mitgeteilt. Somit konnten sich alle ein Bild machen, wo die Stärken liegen und in welchem Bereich noch etwas Trainingsbedarf besteht.

Die Ergebnisse haben gezeigt, dass der Test problemlos zu schaffen ist, manche Übungen aber ohne jegliche Vorbereitung zum Stolperstein werden könnten.

Deshalb der Tipp der Einstellungsberatung:

Informieren sie sich auf der  Karriereseite der Polizei Hessen. Hier sind die Übungen noch einmal mit den Anforderungen für Männer und Frauen dargestellt. In dem dort befindlichen Video werden die Übungen ausführlich erklärt.

Weitere Bilder: