Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
16.02.2021 | Polizeipräsidium Nordhessen

IT-Spezialist/-in (m/w/d) beim Zentralkommissariat 50 (Bekämpfung der Computer und Internetkriminalität)

Bewerbungsfrist: 8. März 2021

Logo des Polizeipräsidiums Nordhessen

Im Polizeipräsidium Nordhessen ist in der Abteilung Einsatz, Kriminaldirektion, Zentralkommissariat 50 (Bekämpfung der Computer und Internetkriminalität), zum 1. Juli 2021 eine Stelle

einer IT-Spezialistin/ eines IT-Spezialisten (m/w/d)

zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt bei entsprechender Qualifikation und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H).

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Digitalforensische Sicherung, Aufbereitung und Auswertung von sichergestellten Speichermedien für Polizeidienststellen, Staatsanwaltschaften und Gerichten
  • Auswertung im Rahmen von Internetermittlungen
  • Beratung und Unterstützung von Polizeidienststellen und anderen Strafverfolgungsorganen bei der Planung und Durchführung von strafprozessualen Maßnahmen
  • Sicherung, Auswertung und Bearbeitung von Video- und Bildmaterial
  • Auswertung von Mobiltelefonen, Navigationsgeräten und sonstigen mobilen Endgeräten
  • Recherche und beweiskräftige Sicherung von Informationen aus sozialen Netzwerken, Cloud-Diensten und sonstiger großer Datenmengen
  • Sicherung und Auswertungsunterstützung von Serverdaten und Netzwerken

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium der Fachrichtung Informatik/technische Informatik, Digitale Forensik oder vergleichbarer Studienabschluss im Bereich Elektro- oder Nachrichtentechnik bzw. abgeschlossene Berufsausbildung als IT- Fachinformatiker mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Kenntnisse im Bereich der IT, sowohl im Bereich Hard- als auch im Bereich Software insbesondere der Betriebssysteme Windows, UNIX/Linux (und dessen Derivate, insbesondere QNX), macOS, Android, IOS sowie Datenbanken z.B. SQL / MySQL / SQLite
  • breitgefächertes, technisches Verständnis und weitrechende Kenntnisse über den Aufbau des Internets, insbesondere TCP/IP und dazugehöriger Protokolle
  • Kenntnisse bei der Installation, Konfiguration und Auswertung von Web-, Proxy- und FTP-Servern
  • sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen
  • Kenntnisse in der Anwendung der gängigen Software für Video- und Bildbearbeitung
  • Erfahrungen im Umgang mit digitalforensischer Software (z. B. EnCase, Forensic-Toolkit, NUIX oder X-Ways-Forensic) sind wünschenswert
  • Kenntnisse in Programmiersprachen (z.B. HTML, Python) sind wünschenswert
  • Handwerkliches Geschick im Umgang mit elektronischen Komponenten, Datenträgern und bei der Fertigung elektronischer Schaltungen wäre vorteilhaft
  • sehr gute Sprachkenntnisse Deutsch in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in mündlicher und schriftlicher Form prägnant und verständlich darzustellen
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Teamfähigkeitselbständig arbeitende und aufgeschlossene Persönlichkeit
  • hohes persönliches Engagement und Einsatzbereitschaft
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • hohe Belastbarkeit und Bereitschaft zum flexiblen Arbeitseinsatz
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Bereitschaft zur ständigen Aus- und Fortbildung im Bereich der EDV

Bewerbungen von Frauen wird mit besonderem Interesse entgegengesehen.
Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Absatz 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgegebene Tätigkeit förderlich sind.

Bewerbungen richten Sie bitte mit Angabe des Aktenzeichens (V 33 – ZK 50_E11) bis zum 8. März 2021 an das

Polizeipräsidium Nordhessen
Hauptsachgebiet V 3
Grüner Weg 33, 34117 Kassel

oder per E-Mail an  BewerbungenV33.PPNH@polizei.hessen.de. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.

Informationen zum Datenschutz finden Sie im Internet zentral auf der Startseite der Polizei Hessen unter
 Datenschutz (siehe III. 10. Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerberinnen und Bewerber).

Bei Fragen stehen Ihnen Herr Kruse, Leiter ZKI, Tel. 0561/910-3400, und Frau Förster, Personalverwaltung, Tel. 0561/910-1330, gerne zur Verfügung.