Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Nordhessen
 
20.06.2017 | Polizeipräsidium Nordhessen

Radfahrausbildung in den Sommerferien 2017

Kasseler Polizei hat noch Plätze für kostenlose Beschulungen frei

Der Verkehrserziehungsdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen bietet in den kommenden Sommerferien wieder kostenlose Radfahrausbildungen für interessierte Schülerinnen und Schüler im Alter von mindestens neun und höchstens zwölf Jahren an. Wie der Leiter des Verkehrserziehungsdienstes der Verkehrsinspektion Kassel, Polizeihauptkommissar Holger Menne, nun mitteilt, sind noch ein paar Plätze in beiden Veranstaltungswochen frei.

Die Verkehrserzieher der Kasseler Polizei haben in diesem Jahr die erste und die letzte Woche der hessischen Sommerferien vorgesehen:

 

1.Termin

1. Sommerferien-Woche

Montag, 3. Juli - Freitag, 7. Juli 2017

täglich von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr

 

2.Termin

6. Sommerferien-Woche

Montag, 7. August - Freitag, 11. August 2017

täglich von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

 

Radfahrausbildung in den Sommerferien (Foto: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., Bonn)
Radfahrausbildung in den Sommerferien
(Foto: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., Bonn)

Neben der theoretischen und praktischen Schulung werden auch zahlreiche motorische Übungen zur sicheren Beherrschung des Fahrrades mit den Kindern durchgeführt. Die Beschulungen schließen in Theorie und Praxis mit einer Lernzielkontrolle ab. Die Kurse finden auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule Kassel - Marbachshöhe, Hildegard-von-Bingen-Straße 11, statt. Die Anfahrt ist mit dem Auto über die Eugen-Richter-Straße, die Ludwig-Erhard-Straße oder die Marie-Calm-Straße sowie mit der Straßenbahn der Linie 4, Haltestelle Helleböhnweg oder Marbachshöhe, möglich.

Für die jeweiligen Kurstage benötigen die Kinder einen Schutzhelm, der Witterung angepasste Kleidung, Schreibutensilien und eine Pausenmahlzeit. Die Übungsfahrräder werden für die kostenfreie Radfahrausbildung gestellt.

Die Verkehrserzieher der Polizei bitten um rechtzeitige telefonische Anmeldung unter den Telefonnummern 0561 - 910 1851 oder -1812.