Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
06.01.2017

20 * C * M * B * 17 ▬ Sternsinger besuchen mittelhessische Polizei

  Aktion Dreikönigssingen 2017 - Logo mit Segen - Quelle: www.stersinge.de © Kindermissionswerk

 

Alle Jahre wieder sind die Sternsinger für eine gute Sache unterwegs und besuchen auch Dienststellen der mittelhessischen Polizei. Die Segensboten überbringen gute Wünsche für das neue Jahr und segnen die Dienstgebäude mit „Christus mansionem benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“.

Plakat der 59. Aktion Dreikönigssingen - SEGEN BRINGEN, SEGEN SEIN - Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit      
  

In diesem Jahr steht die 59. Aktion Dreikönigssingen unter dem Motto:    
            
„Segen bringen, Segen sein!
Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“

 

Foto links: Plakat der 59. Aktion Dreikönigssingen 2017


Die jungen Segensboten bitten um Unterstützung für Kinder aus Kenia, die unter dem stetigen Klimawandel betroffen sind.


Die Sternsinger bei der Marburger Polizei am Donnerstag, 5. Januar

Alle Jahre wieder besuchen Kinder die Polizei in Marburg, um für die gute Sache zu sammeln. Am Donnerstagnachmittag, 5. Januar begrüßte erstmals der Leiter der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf, Polizeidirektor Manfred Kaletsch, Mädchen und Jungen der Katholischen Pfarrgemeinde St.Michael und St. Elisabeth aus Schröck.

In seiner Begrüßung lobte Polizeidirektor Kaletsch ausdrücklich das Engagement der Kinder und deren Begleiter, die in diesem Jahr unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ von Haus zu Haus ziehen, um ehrenamtlich Not leidenden Menschen zu helfen.

Marburg: Leiter der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf, Polizeidirektor Manfred Kaletsch überreicht die Spende an Frau Pfeffer von der Kath. Pfarrgemeinde SchröckZahlreiche Angestellte und Beamte nahmen an der Veranstaltung teil und freuten sich über die Liedbeiträge der Kids im Foyer der Direktion. Der „offizielle Teil“ endete mit dem Anbringen der  Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ den Segen

Segensspruch der Sternsinger 2017: Christus Mansionem Benedicat: Christus segne dieses Haus

„Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“

und der Übergabe einer Geldspende, siehe Foto rechts: Polizeidirektor Manfred Kaletsch überreicht die Spende an Frau Pfeffer von der Kath. Pfarrgemeinde Schröck

Glänzende Augen gab es bei der anschließenden Führung durch das Haus. Wie in den Jahren zuvor, fühlten sich die Kinder von den Haftzellen magisch angezogen. Die Vorführung von Polizeioberkommissar Michael Klein und seinem Diensthund Rusty rundete das kleine Programm ab.

Sichtlich zufrieden machten sich die Spendensammler mit einigen kleinen Präsenten auf den Weg zur nächsten Segnung.

Marburg: Gruppenbild mit den Sternsingern im Foyer der Polizeidirektion Marburg
Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern im Foyer der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Jürgen Schlick, Pressesprecher | 06.01.2016 | Ac.


Die Sternsinger bei der Friedberger Polizei am Donnerstag, 5. Januar

Auch bei der Polizeistation Friedberg erschienen am Donnerstag, 05. Januar, insgesamt sieben Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Friedberg und gaben einige Lieder zum Besten. Polizeirat Christopher Roth, stellvertretender Leiter der  Polizeidirektion Wetterau und Polizeirat Ulrich Römer, Leiter der Polizeistation Friedberg, richteten Grußworte und ihren Dank an die Sternsinger und übergaben eine Spende.

Bevor die Sternsinger sich zur nächsten Segnung aufmachten, hinterließen sie abschließend in Anwesenheit einiger Kollegen den Segen an der Tür.

Friedberg: Die „Drei Könige – Sternsinger“ mit gegenüberstehend v.r.: Herr Römer, Herr Roth, Elke Engel und Michael Schneider
Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern im Eingangsbereich der Polizeidirektion Friedberg

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin | 06.01.2016 | Ac.


Die Sternsinger bei der Gießener Polizei am Freitag, 6. Januar

Und zu guter Letzt machten die kleinen Segensbringer auch im Polizeipräsidium in Gießen Station. Polizeipräsident Bernd Paul freute sich am Freitagmorgen, 06. Januar, in Anwesenheit weiterer Behördenmitarbeiter über den Besuch von Kindern der Katholischen St. Thomas Morus Gemeinde in Gießen.

Gießen: Anbringen des Segenswunsches 20 * C + M+ B+ 17 am Haupteingang des Präsidiums    

Die kleinen Sternsinger wünschten Gottes Segen zum neuen Jahr und brachten nach altem Brauch –

den Segenswunsch  20 * C + M + B + 17 

am Haupteingang des Präsidiums in der Ferniestraße an, siehe Foto links.

Der Polizeipräsident dankte für ihren Besuch und den Segen.   


Gießen: Polizeipräsident Bernd Paul verteilt Süßigkeiten an die Sternsinger 

Er lobte die Kinder für ihr tolles soziales Engagement und wünschte der Aktion viel Erfolg, bevor die Sternsinger nach einigen Liedbeiträgen mit Süßigkeiten und ordentlich gefüllter Sammelbüchse weiterzogen.

Foto rechts: Polizeipräsident Bernd Paul verteilt Naschwerk an die Segensboten

 

 

Gießen: Sternsinger besuchen mittelhessische Polizei

Foto: Gruppenbild mit den Sternsingern vor dem Polizeipräsidium Gießen

Thorsten Mohr, Pressesprecher | 06.01.2016 | Ac.

Der Bericht dazu auf  Facebook


Weitere Bilder: