Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Mitelhessen
 
20.01.2017 | Polizeipräsidium Mittelhessen

Kurioses bei Verkehrskontrolle in Marburg

Fahrt auf drei Rädern und einer Felge

Am Dienstag, 17. Januar unterstützte die Bereitschaftspolizei den Regionalen Verkehrsdienst Marburg-Biedenkopf vormittags bei Kontrollen in der Ernst-Giller-Straße in Marburg und nachmittags in der Niederkleiner Straße in Stadtallendorf.

Bei 26 kontrollierten Autos und zwei Kleinkrafträder gab es insgesamt vier Handy- und 14 Gurtverstöße. Ein Fahrer fuhr ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Polizei untersagte in zwei Fällen die Weiterfahrt, stellte ein Kleinkraftrad sicher und fertigte zudem fünf Mängelkarten.


Das besondere Highlight gab es schon auf dem Weg zur ersten Kontrollstelle und versetzte die Beamten ins Staunen.

Vor ihnen fuhr auf der Neuen Kasseler Straße ein rotes Auto, das durch eine leichte Schieflage und insbesondere durch laute, schleifende und klopfende Geräusche auffiel. Dieser Wagen fuhr nur auf drei Rädern und einer Felge! Vorne links war von einem Reifen nichts mehr zu sehen und die Felge zeigte bereits erhebliche Schäden, siehe Foto:

Kaum zu glauben: Mit drei Rädern & einer Felge in die Verkehrskontrolle!

Konfrontiert mit dem völlig verkehrsunsicheren Zustand seines Autos und den fehlenden Reifen sagte der Autofahrer: "Ich weiß, ich will gerade in die Werkstatt." Auf die Untersagung der Weiterfahrt reagierte er zunächst mit Unverständnis lenkte nach Darstellung der erheblichen Gefahren aber doch ein und bestellte einen Abschleppdienst. Um die Anzeige kommt der Mann trotzdem nicht herum.

Kaum hatte die Polizei Marburg am Mittwochmorgen, 18. Januar, erneut eine Kontrollstelle in der Ernst-Giller-Straße eingerichtet, da war die Fahrt für einen jungen VW Fahrer zu Ende. Der 20-Jährige stand, wie die Reaktion des Drogentests bestätigte, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Polizei veranlasste die notwendige Blutprobe.

Am Nachmittag überprüfte die Polizei im Industriegebiet in Wehrda gegen 15.20 Uhr einen 43-jährigen Autofahrer. Der Alkotest des Mannes, der mit einem noch nicht schulpflichtigem Kind unterwegs war, zeigte 1,3 Promille an. Die weiteren Ermittlungen ergaben dann, dass der Mann nicht nur unter Alkoholeinfluss stand, sondern zudem auch keinen Führerschein mehr hat Der war ihm bereits vor Jahren rechtskräftig gerichtlich entzogen und eine Neu- oder Wiedererteilung ist nicht erfolgt.

Ein Bericht dazu auf Facebook: Facebook

  Weitere kuriose Beiträge aus dem Polizeialltag