Hessische Polizei - Polizeiautos
 
20.03.2019 | Polizeipräsidium Westhessen

Einbrecherbande festgenommen - Diebesgut sichergestellt – Polizei sucht weitere Geschädigte!

Bereich Limburg/Idstein sowie Wiesbaden/Mainz

Teile des Diebesgutes

Im Bereich des Polizeipräsidiums Köln wurde Anfang Februar 2019 eine Einbrecherbande festgenommen, welche auch in Hessen ihr Unwesen getrieben haben soll.

Insbesondere entlang der A 3 zwischen Limburg, Bad Camberg, Hünstetten und Idstein, aber auch in Wiesbaden und Mainz sollen die Festgenommenen in Wohnhäuser eingebrochen sein und aus diesen unter anderem Schmuck, Münzen sowie Uhren, aber auch Elektronikartikel entwendet haben.

Nach der Festnahme der Bande, welche seitdem in Untersuchungshaft sitzt, wurde bei mehreren Durchsuchungen umfangreiches Diebesgut sichergestellt und fotografisch gesichert. Da noch nicht alle aufgefundenen Gegenstände Einbrüchen zugeordnet werden konnten, sucht die Polizei nun mit Hilfe dieser Bilder weitere Geschädigte, welche zwischen November und Dezember 2018 Opfer eines Wohnungseinbruchs wurden.

Die Fotos können auf der Internetseite der Polizei Nordrhein-Westfalen eingesehen
werden unter:

 https://polizei.nrw/fahndungen/sichergestellte-gegenstaende/muenstermaifeld-sichergestelltes-diebesgut-0

 https://polizei.nrw/fahndungen/sichergestellte-gegenstaende/muenstermaifeld-sichergestelltes-diebesgut

Mögliche Geschädigte, welche Beutestücke auf den Fotos wiedererkennen,
werden gebeten, sich mit der

  • Polizei in Köln unter der Telefonnummer 0221-229-0

in Verbindung zu setzen.