Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Westhessen
 

2. Polizeirevier (Kostheim)

 

2. Polizeirevier in Wiesbaden

Anschrift

Kostheimer Landstraße 36
55246 Mainz-Kostheim

Erreichbarkeit:

Wache: Tel (0611)  345 - 2240  oder - 2241; Fax: (0611)  345 - 2249

Revierleitung: Kriminalhauptkommissar Michael DAVID; Tel (0611)  345 - 2200

Ermittlungsgruppe: Polizeihauptkommissar Uwe NÖLLER; Tel (0611)  345 - 2250

Schutzmann vor Ort: Polizeioberkommissar Oliver DECKER; Tel (0611)  345 - 2220

Zuständigkeit:

Das 2. Polizeirevier befindet sich im südöstlichen Bereich von Wiesbaden und ist für die Stadtteile Delkenheim, Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim zuständig.

Allgemeine Information:

Geprägt wird dieses Revier durch seine Gewerbegebiete mit beschäftigungsreichen Unternehmen und der daraus resultierenden Verkehrsbelastung.
Im Revierbereich befinden sich auch zahlreiche Standorte amerikanischer Versorgungseinrichtungen, die Housing Area in Mainz-Kastel sowie die Air-Base in Wiesbaden-Erbenheim.

In den Sommermonaten sind die Maaraue in Mainz-Kostheim und die Rheinwiesen in Mainz-Kastel Ziel zahlreicher Erholungssuchender mit den daraus resultierenden weitreichenden Verkehrs- und Parkplatzproblemen. Darüber hinaus finden, insbesondere zur Fastnachtszeit, eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, die teilweise personalintensive polizeiliche Maßnahmen erfordern.

Als Besonderheit ist festzustellen, dass sich die Bevölkerung aus Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim in vielen Lebensbereichen nach Mainz orientiert und sich dieses bundesländerübergreifende Phänomen auch auf das Kriminalitätsgeschehen auswirkt (Rhein- und Mainanlieger).

Als Kriminalitätsschwerpunkt hat sich das Umfeld der Großraumdiskothek "Euro-Palace" herauskristallisiert. Im Bereich einer der größten Diskotheken im Rhein-Main-Gebiet kommt es vorwiegend zu Einbruchsdiebstählen aus und Sachbeschädigungen an Personenkraftwagen sowie zu Körperverletzungsdelikten. Spezielle Bekämpfungskonzepte haben bereits zu Erfolgen geführt. Im Bereich von Wiesbaden-Delkenheim kommt es zunehmend in der "dunklen Jahreszeit" zu Einbrüchen in Wohnhäuser und auch bedingt durch die gute Autobahnanbindung immer wieder zu Serien von Tageswohnungseinbrüchen und Diebstählen aus Kraftfahrzeugen.