Hessische Polizei - Polizeiautos
 
05.11.2018 | Polizeipräsidium Westhessen

Überfall auf Geldtransport - Belohnung ausgesetzt!

Fall voraussichtlich in Aktenzeichen XY am 14.11.2018

 

 Logo des Polizeipräsidiums Westhessen

Am Montag, dem 10.09.2018 zwischen 13.36 Uhr und 13.40 Uhr kam es in

  • 65549 Limburg
    Mundipharmastraße 1

zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Mitarbeiter eines Geldtransportunternehmens.
Bei dem Raub wurde ein größerer Bargeldbetrag sowie die Schusswaffe des Sicherheitsdienstmitarbeiters geraubt.
Der Täter entfernte sich zunächst einige Meter zu Fuß und stieg dann in ein wartendes Fluchtfahrzeug, welches von einem Mittäter gesteuert wurde. Das Fahrzeug entfernte sich vom Tatort und wurde etwa drei Kilometer entfernt, auf einem Parkplatz, am Sportplatz im Stadtteil Limburg-Offheim, brennend aufgefunden.

Von den Tätern fehlt derzeit jede Spur.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass das Fluchtfahrzeug, bei dem es sich um einen schwarzen VW Tiguan, Erstzulassung 2011, handelte, bereits in der Nacht zum 23. Juni 2018 in München-Feldmoching, Johann-Emmer-Str. 13 entwendet wurde. An dem Fahrzeug waren ursprünglich die amtlichen Kennzeichen

  • M – GB 2131

angebracht.

Bei Tatausführung waren am Fahrzeug die in der Nacht zum 02. Juli 2018 in Erlensee-Rückingen, Beethovenstr. 20, entwendeten amtlichen Kennzeichen

  • HU – SM 571

angebracht.

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass das Fluchtfahrzeug am Tattag, einige Zeit vor der Tat, in Richtung des späteren Abstellortes fuhr.
In unmittelbarem zeitlichen und räumlichen Zusammenhang fuhr ein weißer PKW, Kastenwagen, der an den hinteren Seiten keine Scheiben hat, ebenfalls in Richtung des späteren Abstellortes. Das Fluchtfahrzeug, der VW Tiguan, kam kurze Zeit später wieder zurück, während der weiße Kastenwagen erst nach Tatausführung und Anzünden des Tiguan wieder zurückkam.
Es ist derzeit nicht auszuschließen, dass dieser weiße Kastenwagen, von dem keine weiteren Einzelheiten bekannt sind, als weiteres Fluchtfahrzeug genutzt wurde.

Durch verschiedene Zeugen konnte folgende Täterbeschreibung des Haupttäters abgegeben werden:

  • männliche Person
  • schlank
  • ca. 175 cm
  • dunkle Hose, dunkles Kapuzenshirt
  • maskiert mit Guy-Fawkes-Maske (Anonymous Maske)
  • bewaffnet mit einer Langwaffe, ähnlich einer Kalaschnikow

Der Fahrer des Flucht-Tiguan konnte lediglich als männliche Person mit schmaler Figur, bekleidet mit grauem Kapuzenshirt und Sonnenbrille, beschrieben werden.

Der Haupttäter sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent.
Eine weitere Beschreibung war den Zeugen nicht möglich.

Die Polizei stellt folgende Fragen:

  • Wer hat verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem PKW-Diebstahl in München bzw. dem Kennzeichendiebstahl in Erlensee gemacht?
  • Ist der PKW, VW Tiguan, zwischen dem Diebstahl und dem Überfall mit den Originalkennzeichen oder den entwendeten Hanauer Kennzeichen aufgefallen oder kann jemand Angaben machen, wo sich das Fahrzeug in dieser Zeit befand?
  • Hat jemand verdächtige Beobachtung am Tatort und/oder späteren Abstellort des Fluchtfahrzeuges am Sportplatz in LM-Offheim gemacht und sich bislang nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt. Hier sind auch Beobachtungen bzgl. des weißen Kastenwagens von Bedeutung.

Mitteilung der Staatsanwaltschaft Limburg an der Lahn:

Für Angaben, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen, wird eine Belohnung von

  • 1500,- Euro

ausgesetzt.

Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Hinweise, die in begründeten Fällen vertraulich behandelt werden können, nimmt jede Polizeidienststelle, insbesondere die Polizeidirektion in Limburg, Offheimer Weg 44, 65549 Limburg,

  • Tel.: (06431) 91400

entgegen.