Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
17.12.2019

Aktion sicheres online-Weihnachtsshopping!

3. Tipps für Online-Auktionen

Wer kennt das Online-Auktionshaus mit den vier bunten Buchstaben heutzutage nicht mehr. Gerade in der Vorweihnachtszeit, hat der Handel hier Hochkonjunktur.

Symbolfoto: Sicheres Online-Shopping

 

 

 

 

Wir möchten einige Hinweise geben, was Sie Online-Auktionenbeachten sollten:

Bei Einkäufen in realen Kaufhäusern können Sie ihre Ware vor Ort in Augenschein nehmen und sehen, was Sie für ihr Geld bekommen. Bei Online-Auktionen kann aufgrund missverständlicher Beschreibungen schnell eine böse Überraschung drohen. Die Beschreibung „Computer – Original – Verpackung“ deutet z.B. darauf hin, dass hier lediglich die Verpackung eines Computers angeboten wird.

Daher gilt bei Online-Auktionen:

„Prüfen Sie stets die Artikelbeschreibung, bei Unklarheiten: Haken Sie beim Verkäufer nach!“

Im Rausch des Bietens und dem vermeintlichen Bewusstsein, dass Artikel bei Online-Auktionen doch stets günstiger seien, sei jedem Konsumenten nahegelegt Preise zu vergleichen. Vermeintliche Schnäppchen können sich bei neutralen Preisvergleichen als Wucherartikel herausstellen.

Hier gilt zudem:

Halten Sie die Nebenkosten im Auge! Durch Porto und Versandkosten, insbesondere, wenn der Artikel aus dem Ausland kommen sollte, kann ein böses Erwachen drohen.

Über die Qualität der Waren und die Zuverlässigkeit von Online-Händler innerhalb der Auktionshäuser, geben regelmäßig Bewertungen Aufschluss. Diese Bewertungen sollten sich potentielle Käufer vor einem Geschäft gut ansehen.

Wenn es um die Bezahlung geht, sollten sie insbesondere bei preisintensiveren Artikeln auf einen Treuhandservice zurückgreifen. Dieser garantiert, dass erst dann das Geld an den Verkäufer überwiesen wird, wenn die Ware auch tatsächlich angekommen und einwandfrei ist. So kann man sich vor Fällen schützen, in denen vermeintlich wertvolle Gegenstände an den Höchstbietenden versteigert werden, der jedoch trotz erfolgter Bezahlung keine Ware erhält.

 

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet:
 E-Commerce: Gut geschützt beim Onlinekauf
unter  www.polizei-beratung.de

und natürlich bei Ihren  Beratern zur Interprävention des Polizeipräsidiums Südosthessen, Herrn Markus Wortmann und Frau Tonia Lehmann.

 

In diesem Sinne wünscht Ihnen Ihre Polizei ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest!

Markus Wortmann und Tonia Lehmann, Beauftragte für Internetprävention