Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
14.10.2019

Die Polizei im Haus des Jugendrechts Offenbach spendet 500 Euro

Einmal im Jahr findet ein großes "Come together" aller Offenbacher Kommissariate statt. Dieses Jahr erklärte sich die Polizei im Haus des Jugendrechts (HdJR) in Offenbach bereit, die jährliche Grillfeier in der Bereitschaftspolizeiabteilung in Mühlheim auszurichten. Die Feier war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Zahlreiche Kollegen folgten der Einladung. Bei sommerlichen Temperaturen und gemütlicher Atmosphäre fand ein reger Austausch statt. Traditionell werden die Einnahmen einem wohltätigen Zweck gespendet.

Die Polizei im Haus des Jugendrechts entschied sich den Überschuss der Grillfeier in Höhe von 500 Euro einem Netzwerkpartner, dem "Zugpferd e. V." in Mühlheim zukommen lassen. Hierbei handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, dessen Hauptaufgabe darin besteht, u. a. Kinder und Jugendliche durch sinnhafte Tätigkeiten an einen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen und sie bei der Arbeits- oder Ausbildungssuche zu unterstützen.

 

An der heutigen Übergabe nahmen der Leiter der Polizei im HdJR Herr Holzmann (Bild links) und alle Mitarbeiter teil. Der Leiter der Kriminaldirektion Herr Becker (Bild mitte) übergab den überdimensionalen Scheck an den Vorsitzenden des Vereins "Zugpferd" Herrn Sobanski (Bild rechts).
Herr Sobanski zeigte sich sehr erfreut und betonte, dass jeder einzelne Euro für die Betreuung von Jugendlichen genutzt werde.

Wir freuen uns mit dem Geld einen kleinen Beitrag für einen wohltätigen Zweck geleistet zu haben und wünschen dem Zugpferde e. V. auf diesem Weg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.