Luftbildaufnahme des Polizeipräsidiums Südosthessen
 
19.12.2019

Gut beratene Senioren leben sicherer – und am sichersten im Kreis Offenbach

Der Landrat des Kreises Offenbach, Oliver Quilling, verkündete es bei seiner Jahresbilanz zur Lage des Kreises und in den Medien war es dann jüngst zu lesen:

Der Kreis Offenbach bietet Seniorinnen und Senioren den höchsten Schutz vor Kriminalität. Gemäß der Analyse eines renommierten Instituts liegt der Kreis Offenbach deutschlandweit auf dem Spitzenplatz, wenn es um die Sicherheit vor Kriminalität zum Nachteil älterer Menschen geht – Rang 1 unter 401 Kommunen in Deutschland!

Einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit älterer Menschen liefern die Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren, kurz SfS. Diese ehrenamtlichen Berater werden von den Fachleuten der polizeilichen Prävention immer auf dem Laufenden gehalten, mit welchen Tricks Gauner und Betrüger aktuell versuchen, gerade ältere Menschen hereinzulegen. Als Multiplikatoren besuchen diese SfS Veranstaltungen im Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Südosthessen und geben dort ihr Wissen an die zuhörenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter.

Sehr gut zugehört hatte bei einer Beratungsveranstaltung im Seligenstädter Ortsteil Klein-Welzheim eine 87-Jährige. Bei dieser Veranstaltung Ende Oktober ging es um Fragen, wie sich Senioren vor Betrügern schützen können. Auch über die Anrufe von falschen Polizeibeamten wurde gesprochen. Die rüstige Rentnerin hatte sich gut gemerkt, wie der Trick funktioniert und wie man sich im Falle eines solchen Anrufes verhalten soll.

 

Im November erhielt die Dame dann einen Anruf von einer unbekannten Frau, die behauptete, von der Kripo zu sein. Die Seniorin reagierte allerdings nicht darauf, legte sofort auf und verständigte die richtige Polizei – ihr Wissen um diesen Trick hat sie vor finanziellen Verlusten geschützt.

Um noch mehr „Wissende“ vor Kriminellen zu schützen, bietet die Polizei kostenfreie Beratungen an.

Für Stadt und Kreis Offenbach:

Polizeiladen, Stadthof 16/17, 63065 Offenbach am Main
Tel. 069/8098-1230
Hotline: 0800-3110110
Fax: 069/80087903

E-Mail: beratungsstelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Für Hanau und den Main-Kinzig-Kreis:

Polizeiliche Beratungsstelle, Am Freiheitsplatz 4, 63450 Hanau
Tel.: 06181 100-233
Fax: 06181 100-238

E-Mail: beratungsstelle.ppsoh@polizei.hessen.de